Im Pastoralen Raum Dortmund-Ost in Brackel, Neuasseln, Asseln und Wickede
Gottesdienste abgesagt bis zum 31. Januar

Am Gedankenzaun vor dem Haupteingang der St.-Clemens-Kirche in Brackel kann man seine Wünsche für das Jahr 2021 anbringen. Die Pfarrkirche an der Flughafenstraße 50 selbst ist ansonsten sonntags um 11 Uhr - zur gewohnten Gottesdienstzeit - zum stillen Gebet geöffnet.
2Bilder
  • Am Gedankenzaun vor dem Haupteingang der St.-Clemens-Kirche in Brackel kann man seine Wünsche für das Jahr 2021 anbringen. Die Pfarrkirche an der Flughafenstraße 50 selbst ist ansonsten sonntags um 11 Uhr - zur gewohnten Gottesdienstzeit - zum stillen Gebet geöffnet.
  • Foto: Pia Käfer
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

"Mit traurigem und schwerem Herzen", so Pfarrer Ludger Keite, Leiter des Pastoralen Raumes Dortmund-Ost, hat der Corona-Stab, d.h. die Kirchenvorstände der vier katholischen Gemeinden in Brackel, Asseln, Neuasseln und Wickede, der Pfarrgemeinderat und das Pastoralteam, nach eingehender Beratung bis Ende Januar alle öffentlichen Gottesdienste abgesagt.

"Diese Entscheidung schmerzt. Wir hoffen durch diesen Verzicht als Kirche ebenfalls einen Beitrag zu leisten, damit wir möglichst effektiv in Solidarität mit vielen anderen gesellschaftlichen Gruppen und Einrichtungen die Pandemie bekämpfen und so zum Schutz und der Gesundheit der Menschen beitragen", so Keite. Das Erzbistum Paderborn trage diese Entscheidung ausdrücklich mit.

Nachdem bereits in der Advents- und Weihnachtszeit über 3.100 Menschen die spirituellen Angebote auf der Homepage www.kirche-dortmund-ost.de genutzt hatten, will der Pastorale Raum Ost diese Online-Angebote fortsetzen und jeweils sonntags mit spirituellen Impulsen ein Zeichen der virtuellen Verbundenheit setzen. Auch will man neue Gottesdienst-Formen ausprobieren, z.B. einen live per Zoom übertragenen Gottesdienst.

Zudem sind alle katholischen Kirchen im Dortmunder Osten sonntags während der normalen Gottesdienstzeit zum stillen Gebet geöffnet. St. Joseph in Asseln und St. Nikolaus von Flüe in Neuasseln jeweils um 9.30 Uhr. Vom Göttlichen Wort in Wickede und St. Clemens in Brackel jeweils um 11 Uhr. Die Seelsorger*innen werden persönlich präsent sein und sind darüber hinaus jeder Zeit ansprechbar.

Eine Kirche jeweils sonntags farbig illuminiert

Und: Die Kirchen im Pastoraler Raum Dortmund-Ost sollen - im wahrsten Sinn des Wortes - präsent und sichtbar bleiben: in besonderer Art und Weise: An jedem Sonntagabend wird von 17 bis 19 Uhr jeweils eine Kirche der Gemeinden von außen mit farbigem Licht illuminiert, vorausgesetzt, es ist einigermaßen trocken. Gleichzeitig sollen die Kirchen bei meditativer Musik geöffnet sein. Die farbige Außenbeleuchtung beginnt mit der Kirche Vom Göttlichen Wort in Wickede, Wickeder Hellweg 59, am 17. Januar.

"So können wir mit der nötigen Distanz in der persönlichen Begegnung und viel Nähe im Herzen in Verbundenheit auch weiterhin einen hoffentlich angemessenen Weg durch diese aktuell sehr schwierige Zeit gehen. Wir sind und bleiben untereinander verbunden. Aber sicher!", so Pfarrer Keite.

Hintergrund für die Gottesdienst-Absagen im Pastoralen Raum Ost ist der verlängerte und verschärfte Lockdown bis Ende Januar, in dem konsequent alle Kontakte auf das absolut notwendige Minimum beschränkt werden sollen. Auch die Evangelische Landeskirche von Westfalen sowie jeder zweite Pastorale Raum in Dortmund verzichtet bis zum 31. Januar auf alle Gottesdienste.

Am Gedankenzaun vor dem Haupteingang der St.-Clemens-Kirche in Brackel kann man seine Wünsche für das Jahr 2021 anbringen. Die Pfarrkirche an der Flughafenstraße 50 selbst ist ansonsten sonntags um 11 Uhr - zur gewohnten Gottesdienstzeit - zum stillen Gebet geöffnet.
Pfarrer Ludger Keite ist Leiter des Pastoralen Raumes Dortmund-Ost.
Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen