Gelungenes Weihnachtskonzert der Joyful Singers in Brackels Kirche am Hellweg
Oratorien, Gospel und Klassiker

Zum Abschluss seines Adventskonzertes intonierte der Chor Joyful Singers ein strahlendes "Gloria" über das vom Publikum gesungene "O du fröhliche". Spätestens jetzt war die voll besetzte Kirche am Hellweg in Brackel ganz und gar von Weihnachtsfreude erfüllt.
3Bilder
  • Zum Abschluss seines Adventskonzertes intonierte der Chor Joyful Singers ein strahlendes "Gloria" über das vom Publikum gesungene "O du fröhliche". Spätestens jetzt war die voll besetzte Kirche am Hellweg in Brackel ganz und gar von Weihnachtsfreude erfüllt.
  • Foto: Oliver Schaper
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Zum Advent gehört Gesang: Davon überzeugte der Chor aus Brackel die Besucher seines Weihnachtskonzertes. Geleitet von Dagmar Leineweber präsentierten die Joyful Singers fröhliche Weihnachtslieder, schwungvollen Gospel und festliche Kompositionen.

Konzentriertes Zuhören war angesagt bei dem mit solistischen Einlagen gesungenen "Ave-Glöcklein" und dem von einer kleinen Frauengruppe gebotenen A-capella-Terzett "Hebe deine Augen auf" aus dem "Elias"-Oratorium von Mendelssohn-Bartoldy. Aber auch leichtgewichtigere Stücke wie das swingende Spiritual "It's a birthday" oder das heitere "Rudolph, the Red-Nosed Reindeer" gefielen. Die Aufforderung zum Einstimmen in traditionelle Lieder wie "Herbei, o ihr Gläubigen" nahm das Publikum gern an. Bei „Kommet ihr Hirten“ beteiligten sich nach kurzer Einführung einzelne Besucher sogar am Ostinato, also dem immer wiederkehrenden "Kommet".

Als Gast der Joyful Singers erfreute das Delias-Terzett mit sauber dargebrachten Harmonien in drei Frauenstimmen.

Solo und am E-Piano von Dagmar Leineweber begleitet trug Astrid Kammrath den modernen Weihnachtsklassiker "Mary, Did You Know" vor. Ihre gefühlvolle Stimme transportierte die nachdenkliche Stimmung des in Moll gehaltenen Stückes und bewegte die Zuhörer.

Zum Abschluss intonierte der Chor ein strahlendes "Gloria" über das vom Publikum stimmungsvoll gesungene "O du fröhliche". Spätestens jetzt war die voll besetzte Kirche am Hellweg zum 2. Advent ganz und gar von Weihnachtsfreude erfüllt.

Die Besucher dankten für das abwechslungsreiche Programm mit jubelndem Applaus und der Forderung nach einer Zugabe, die natürlich gern gewährt wurde.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.