Weihnachtsmärkte in Straßburg, Riquewihrien, Colmar und Heidelberg

ein besonderer Blick in der Kathedrale zu Straßburg
33Bilder
  • ein besonderer Blick in der Kathedrale zu Straßburg
  • hochgeladen von Renate Kowalewski

Eine 3-Tage-Tour mit dem Bus und 2 Übernachtungen in Straßburg
Weihnachtsmärkte sind etwas schönes, heimeliges - da muß man aber in die Vororte von Dortmund fahren. Wer große Weihnachtsmärkte sehen möchte und ganz viel Dekoration und noch mehr Menschen, der ist bei solchen Reisen richtig.
Man kann sich gute Anregungen zum Dekorieren der Fenster holen und lecker Einheimisches essen und trinken - nämlich keine Bratwurst, sondern Kartoffeltopf, Sauerkrautpfanne (in Riesling geschmort), elsässischen Flammkuchen und natürlich viel Süßes.
Ich wollte die Weihnachtsstimmung einfangen und habe festgestellt, das mich mehr die Städte und ihre Gebäude fasziniert haben.
Straßburg hat einen wunderschönen alten Stadtkern und hier gab es einen großen Weihnachtsmarkt mit viel Rummel, es gab aber auch ganz viel kleine Themen-Weihnachtsmärkte - das hat mir gut gefallen.
Die Fahrt nach Riquewiherien (R.) und Colmar war unterhaltsam. Das lag an unserer guten Reiseleitung, die sehr witzig über Land und Leute erzählte und uns die Bräuche aus dem Mittelalter näher brachte.
R. bestand praktisch nur aus einer langen Kopfsteinpflasterstraße mit vielen alten Häusern, noch mehr Geschäften und ein paar Seitensträßchen.
Colmar konnte man vor lauter Menschen nicht richtig entdecken. Hier waren die Häuser aufwendig geschmückt - für meinen Geschmack schon zu überladen. Aber das ist ja auch Ansichtssache.
Und Heidelberg: Keine Romantik, sondern Einkaufsstreß bei den Besuchern. Es wechselten sich Geschäfte mit Restaurants ab. Ich habe die verwinkelten Gäßchen gesucht - konnte sie aber nicht finden. Jetzt war das Wetter auch noch trübe und sehr kalt - vielleicht lag es daran.
Trotz allem sehe ich diese Weihnachtsmarktbesuche nicht als negativ an, wir hatten auch viel Spaß dabei.
Ich würde diese Tour gerne noch einmal im Frühjahr oder Herbst machen, wenn nicht so viele Menschen unterwegs sind. Es sind schöne Städte mit viel alter Architektur und sehr romantisch.

Autor:

Renate Kowalewski aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.