Zum 60. Mal: Cafe LeseLust 60 plus

Susan Reckermann (Bildmitte) las zum ersten Mal im Cafe LeseLust 60 plus eines ihrer Lieblingsbücher vor. Renate Schmitt Peters (links im Bild) und Roswitha Behlert (rechts) sorgten ebenfalls für literarische Unterhaltung beim 60. Cafe LeseLust.
2Bilder
  • Susan Reckermann (Bildmitte) las zum ersten Mal im Cafe LeseLust 60 plus eines ihrer Lieblingsbücher vor. Renate Schmitt Peters (links im Bild) und Roswitha Behlert (rechts) sorgten ebenfalls für literarische Unterhaltung beim 60. Cafe LeseLust.
  • hochgeladen von Thomas Brandt

Zu Gast in der Bücherei Leseratte des ev. Jakobus Gemeindehauses in Wambel stellte erstmals Susan Reckermann eines ihrer Lieblingsbücher den über 20 Zuhörer*innen am Freitag, 02 August vor:
Es handelte sich hierbei um das Erstlingswerk das französischen Autors Jean-Paul Didierlaurent mit dem Titel: Die Sehnsucht des Vorlesers.
Didierlaurent erzählt die Geschichte des Herrn Guylain Vignolles, Arbeiter in einer Papiervernichtungsfabrik. Guylain hasst seine Arbeit an der Schreddermachine, liebt er doch Bücher über alles. Aus diesem Grund liest er den Mitreisenden im Zug, auf dem Weg zur Arbeit, einige Seiten aus den Fragmenten, die er vor der Vernichtungsmaschine retten konnte, laut vor.
Eines Tages findet Guylain im Zugabteil einen USB Stick. Nach einigen Zögern öffnet er ihn auf seinem Computer und findet hierin die Tagebuchaufzeichnungen einer Frau: Julie. Weiterlesen dringend empfohlen!
Nach einer kurzen Pause stellte Roswitha Behlert ein weiteres lesenswertes Buch vor:
Schrecklich nette Frauen, so der Titel des Autors Christoph Nettersheim, handelt von 30 Kriminalfällen aus 3 Jahrhunderten:
„Lizenz zum Töten“ und „Mörderin von Rang und Namen“ zogen die Literaturfreunde in ihren Bann und auch dieses Buch ist zum Weiterlesen empfohlen.
Zu Beginn der mittlerweile 60. Vorleseveranstaltung brachten die Besucher*innen ihrerseits erneut zahlreiche Bücher mit, die jeweils in Kurzfassung und mit Autorenbekanntgabe den übrigen Bücherfreund*innen vorgestellt wurden.
Eingerahmt waren die Buchvorstellungen zu Beginn und am Ende der zweistündigen Veranstaltung mit Gedichten von Renate Schmitt-Peters.

Susan Reckermann (Bildmitte) las zum ersten Mal im Cafe LeseLust 60 plus eines ihrer Lieblingsbücher vor. Renate Schmitt Peters (links im Bild) und Roswitha Behlert (rechts) sorgten ebenfalls für literarische Unterhaltung beim 60. Cafe LeseLust.
Die zahlreich erschienenen Literaturfreunde dankten es mit großer Aufmerksamkeit trotz der sommerlichen Temperaturen in der kleinen Bücherei Leseratte.
Autor:

Thomas Brandt aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.