238 Kinder vielfältig aktiv: Spiel- und Sportfest der Sportfreunde Brackel am Brauksweg gut besucht

Schnelligkeit war an dieser Spielstation auf dem Sportplatz am Brauksweg gefragt.
2Bilder
  • Schnelligkeit war an dieser Spielstation auf dem Sportplatz am Brauksweg gefragt.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Ost

Die Sportfreunde (SF) Brackel 61 zeigen sich sehr zufrieden mit ihrem „Spiel- und Sportfest der Vielfalt“ für Grundschulen. Im Rahmen des Projektes „Anpfiff zur Vielfalt & Integration“ hat der SF Brackel am Brauksweg 238 Kindern sportliche Stunden bereitet.

Bei einem Fußball-Blitzturnier auf dem Kleinfeld und an acht Spielstationen auf dem Großfeld hatten Grundschüler die Möglichkeit, den Gedanken der Vielfalt auf sportliche Art umzusetzen. Milde Temperaturen und regenfreie Stunden trugen zum Gelingen des Festes bei.

„Das Konzept ist aufgegangen. Die Arbeit der Ehrenamtlichen hat sich gelohnt und in den leuchtenden Augen der Kinder wiedergespiegelt", meinte Hans Walter von Oppenkowski, Leiter des Projekts „Anpfiff zur Vielfalt & Integration“. Teilnehmer, jüngere Geschwister und Eltern hätten sich wohlgefühlt. Lediglich ein Mangel an Parkplätzen und die schlechte Anbindung der Sportanlage an den ÖPNV sei bemängelt worden.

Sowohl bei den Fußballspielern als auch bei den Kindern, die sich an Spielstationen tummelten, gab es nur Gewinner. Alle erhielten eine Medaille und einen Preis bei der Tombola. BVB-Emma konnte sich vor Foto-Wünschen kaum retten.

„Worauf ich besonders stolz bin, ist die Einbindung unserer C1- und C2-Jugend. Sie haben mit ihren Trainern Stationen sowie weitere Aktivitäten betreut. Dass die Eltern von unserem Fest begeistert waren, zeigen spontane Mitgliedserklärungen“, berichtet Jugendleiterin Emanuela Barba stolz.

Die Sportfreunde Brackel 61 nahmen das Fest auch zum Anlass, um einen Praktikumsvertrag mit Justin Springer zu unterzeichnen. Springer absolviert derzeit ein Duales Studium an der privaten IUBH-Hochschule. Er soll das Projekt „Anpfiff zur Vielfalt & Integration“ nachhaltig absichern und es für die nächsten dreieinhalb Jahre begleiten,“ erläuterte Lars Riffert, der den Studenten betreuen wird.

Schnelligkeit war an dieser Spielstation auf dem Sportplatz am Brauksweg gefragt.
Student Justin Springer (2.v.l.) bei der Vertragsunterzeichnung bei den SF Brackel 61. Er wird das Projekt "Anpfiff zur Vielfalt und Integration" dreieinhalb Jahre begleiten. Lars Riffert (l.) wird ihn betreuen. Mit im Bild: Kerstin Klocke, Senior-Studienberaterin der IUBH, und Projektleiter Hans Walter von Oppenkowski (r.).
Autor:

Lokalkompass Dortmund-Ost aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen