Mitarbeiterin hatte Idee für neue Attraktion am Hauptfriedhof in Wambel
Bücherschrank bereits bestens besucht

Rostig und doch nagelneu: Aus hochwertigem Cortenstahl und damit äußerst langlebig ist der Bücherschrank vor dem Hauptfriedhof. Marlies Behnke kümmert sich um Sauberkeit und Ordnung.
2Bilder
  • Rostig und doch nagelneu: Aus hochwertigem Cortenstahl und damit äußerst langlebig ist der Bücherschrank vor dem Hauptfriedhof. Marlies Behnke kümmert sich um Sauberkeit und Ordnung.
  • Foto: Stadtanzeiger Dortmund, Käfer
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Ost

Körne hat bereits einen, Brackel hätte gerne einen: Nun freut sich Wambel über seinen neuen Bücherschrank. Vor dem Eingang zum Hauptfriedhof stehend, haben Bücherfans den Schrank rasch erobert.

"Freitags wurde der Schrank im Boden verankert, montags war er schon voll", zeigt sich Ralf Dallmann beeindruckt von der Geschwindigkeit, mit der Anwohner und Friedhofsgäste die neue Einrichtung angenommen haben. Nun haben der Betriebsleiter Friedhöfe Dortmund und zwei seiner Mitarbeiterinnen zur offiziellen Einweihung eingeladen. Garten- und Landschaftsbau-Meisterin Jessica Welk-Meißner hatte die Idee zur Installation des Bücherschrankes. Marlies Behnke, stellvertretende Betriebsleiterin war sofort mit von der Partie. Engagiert kümmert sie sich nun darum, dass weder Müll noch unangebrachte Literatur im Schrank verbleiben. "Acht Bände eines russischen Lexikons haben wir rausgenommen, zu klein die Zielgruppe", schildert Behnke.
Nicht fehlen durfte bei der Einweihung der Spender von 6000 Euro für den wertigen Schranks aus massivem, bewusst rostigen Cortenstahl: die Sparkasse Dortmund. Frank Mertin, Leiter Kommunalkunden, zeigte sich angetan beim Termin am Gottesacker: "Schrank, zwei Bänke und ein großes Pflanzgefäß - sehr stimmig."

Passend zum runden, nämlich 100. Geburtstag ist der Hauptfriedhof um eine Attraktion reicher. Dank Bücherschrank zu kostenlosen Abgabe und Abholung von neuem Lesestoff, entsteht Aufenthaltsqualität vor dem Hauptportal. (pk)

Rostig und doch nagelneu: Aus hochwertigem Cortenstahl und damit äußerst langlebig ist der Bücherschrank vor dem Hauptfriedhof. Marlies Behnke kümmert sich um Sauberkeit und Ordnung.
Friedhofs-Betriebsleiter Ralf Dallmann (li.) freut sich: Mitarbeiterin Jessica Welk-Meißner hatte mit dem Bücherschrank eine gute Idee und die Sparkasse Dortmund, vertreten durch Frank Mertin (re.), gab 6000 Euro dazu.
Autor:

Lokalkompass Dortmund-Ost aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen