Stadt Dortmund geht gegen Eichenprozessionsspinner vor
EPS-Raupen werden abgesaugt

Die Beseitigung der EPS-Nester erfolgt mittels Absaugung durch geschultes Personal mit Spezialanzügen.
16Bilder
  • Die Beseitigung der EPS-Nester erfolgt mittels Absaugung durch geschultes Personal mit Spezialanzügen.
  • Foto: Stadtanzeiger Dortmund, Käfer
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Ost

Rechtzeitig zur EPS-Saison (Raupen des Eichenprozessionsspinners) sind seit Mitte Mai die Meldewege wieder frei  geschaltet. Das Grünflächenamt informierte bei einem Ortstermin in der Brackeler Grünanlage am Brauksweg, in der Nähe der Tennisplätze des TC Brackel, unterm befallenen Eichenbaum (ausführlicher Text folgt).

Dortmunder*innen können Bäume mit Raupenbefall entweder an der Raupenmelder-Hotline 0231/5016320 (montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr) anzeigen oder sie schreiben per E-Mail an
raupenmelder@dortmund.de
.

Wer sich per Mail oder Info-Hotline meldet, sollte möglichst viele derfolgenden Infos bereithalten:

  • Wo ist der Befall: Stadtteil, Straße, Hausnummer, Geo-Daten?
  • Wann genau festgestellt?
  • Ist in der direkten Umgebung eine dieser Einrichtungen: Schule,
  • Kindertageseinrichtung, Spielplatz, Altenheim, Krankenhaus?
  • Eigentümer des Grundstücks: öffentlich oder privat?

Bei einem persönlichen Gespräch am Telefon könnendurch gezieltes Nachfragen einige Fälle eventuell ausgeschlossen werden.

Der Vorteil von E-Mails liegt aber auch auf der Hand: Es können Fotos mitgeschickt werden, mit deren Hilfe überprüft werden kann, ob es sich tatsächlich um den EPS handelt oder um ähnlich wirkende Gebilde wie z. B. das Nest der Gespinstmotte.

Autor:

Lokalkompass Dortmund-Ost aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen