Stadt lässt nicht mehr verkehrssichere Bäume im Stadtbezirk Brackel fällen

In dieser Form kennzeichnen die städtischen Tiefbauer die zu fällenden Bäume.
  • In dieser Form kennzeichnen die städtischen Tiefbauer die zu fällenden Bäume.
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Das Tiefbauamt lässt - aus Gründen der Verkehrssicherheit - derzeit eine Reihe von Bäumen auf städtischen Grundstücken unter anderem im Stadtbezirk Brackel fällen.

Dabei handelt es sich laut Amtsleiterin Sylvia Uehlendahl um eine Kirsche in der Wambeler Grünanlage an der Dorfstraße, eine Birke am Brackeler Kultur- und Bildungszentrum Balou an der Oberdorfstraße sowie um eine Kastanie am Elisabeth-Wilms-Weg in Asseln.

Bei den genannten Bäumen sind überwiegend Morschungen und Faulstellen im Stamm- und im Kronenbereich festgestellt worden. Oder die Bäume sind bereits in großen Teilen so trocken, dass die Standfestigkeit nicht mehr gegeben ist und die Bäume gefällt werden müssen.

Die betroffenen Bäume sind bereits mit einer orangefarbenen Banderole und einem farbigen Kreuz gekennzeichnet worden.

Ersatzpflanzungen erfolgen – soweit möglich – in der kommenden Pflanzperiode.

Tiefbauamt und ausführende Firma bitten um Verständnis für unvermeidbare Beeinträchtigungen während der Fällarbeiten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen