Wickedes SPD-Ratsvertreter Friedhelm Sohn will bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr kandidieren
Anna Spaenhoff wirft ihren Hut als mögliche Nachfolgerin in den Ring

Ratsvertreter Friedhelm Sohn wird bei der Kommunalwahl im September 2020 nicht wieder antreten und macht sich für seine mögliche Nachfolgerin Anna Spaenhoff im Ratswahlkreis Wickede stark.
  • Ratsvertreter Friedhelm Sohn wird bei der Kommunalwahl im September 2020 nicht wieder antreten und macht sich für seine mögliche Nachfolgerin Anna Spaenhoff im Ratswahlkreis Wickede stark.
  • Foto: SPD Wickede
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Die Kommunalwahl 2020 in Nordrhein-Westfalen wirft ihre Schatten voraus: Der Wickeder Ratsvertreter Friedhelm Sohn wird nicht erneut fürs Stadtparlament kandidieren und unterstützt Anna Spaenhoff als örtliche SPD-Kandidatin.

Im September nächsten Jahres haben die Dortmunder*innen wieder die Wahl: Wer soll die Stadt führen und wer soll in den Rat und die Bezirksvertretungen einziehen?

In Wickede hat bis dahin Friedhelm Sohn (SPD) rund 30 Jahre die Belange der Bürger*innen im Rat der Stadt Dortmund vertreten. Diese Zeit soll nun genügen. „Ich bin dann 70 und sehr lange am Ruder. Es ist an der Zeit dieses an jüngere Menschen weiterzugeben und die Probleme dieser Zeit anzugehen. Ich freue mich dabei insbesondere, dass wir in Wickede eine geeignete Kandidatin gefunden haben“, so Sohn. Er selbst will noch weiterhin bei der örtlichen Seniorenarbeitsgemeinschaft der Wickeder SPD, der AG 60 plus, aktiv bleiben.

Anna Spaenhoff ist 30 Jahre alt, arbeitet bei der Stadt Schwerte in der Abteilung für Ratsangelegenheiten und ist seit über zehn Jahren in der SPD aktiv. Sie startete bei der Jugendorganisation, den Jusos, ist stellvertretende SPD-Stadtbezirksvorsitzende in Brackel und seit 2018 auch Mitglied im Landesvorstand der nordrhein-westfälischen SPD.

Spaenhoff ist in Wickede aufgewachsen und in den Kindergarten gegangen und besuchte schließlich in Asseln das Gynmasium. „Ich profitiere gerade von zwei Vorteilen: Ich lerne die Arbeit von Verwaltungen in Schwerte kennen und ebenfalls die Arbeit in Gremien wie dem Rat. Dazu mache ich jetzt schon seit einigen Jahren intensiv Politik in der SPD und bin überzeugt, beide Perspektiven werden mir im Rat helfen“, erklärt Spaenhoff.

„Ich finde es sehr wichtig, dass wir uns weiterhin Gedanken über Mobilitätskonzepte machen", so Spaenhoffs Anliegen: "Der Hellweg ist da eine einzige Katastrophe und stört so deutlich das Leben im Ortskern und das der Menschen die dort wohnen. Wir benötigen eine Steigerung der Attraktivität von Fahrradfahren und der Nutzung des ÖPNV. Auch in unseren Fokus gehört die Frage, wie wir zukünftig wohnen wollen und müssen. Orte wie Wickede brauchen dringend auch Zuwachs von jungen Familien, die für die Geschäfte aber auch die Vereine wichtig sind“, so Spaenhoff weiter.

Bevor Anna Spaenhoff Kandidatin der SPD zur Kommunalwahl wird, muss im September noch der SPD-Stadtbezirk Brackel und im November der Dortmunder SPD-Unterbezirksparteitag darüber entscheiden. Der Wickeder SPD-Ortsvereinsvorstand ist aber zuversichtlich hinsichtlich seiner Kandidatin.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.