"Bis neulich": Volker Pispers erklärt den Kapitalismus

Der 1958 in Rheydt geborene Volker Pispers.
  • Der 1958 in Rheydt geborene Volker Pispers.
  • Foto: Von Niko Bellgardt - Volker Pispers, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5620240
  • hochgeladen von Carsten Klink

Immer öfter müssen die Kabarretisten in Deutschland die Rolle der Wirtschaftsexperten übernehmen und dem Volke unsere Wirtschaftsform erklären. Am 8. Dezember 2015 gab Volker Pispers mit folgenden Worten leider eine Schaffenspause bekannt: „Meine Frau Barbara hat es viele Jahre lang ertragen, dass ich immer weg war; jetzt bin ich gespannt, ob sie es erträgt, wenn ich die ganze Zeit zu Hause bin.“

Da die führenden Köpfe der ökonomischen Forschungseliten makroökonomisch gesehen auf dem Niveau der frühen siebziger Jahre stehen geblieben sind, lassen sie ausreichend Raum für die Kabarretisten.

Legendär Pispers Spruch: "Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, von Geld das wir nicht haben, um damit Menschen zu beeindrucken, die wir nicht leiden können".

Wie gewohnt mit leichter Hand: Volker Pispers bei youtube

https://www.youtube.com/watch?v=fPbmYEKsx9c

Autor:

Carsten Klink aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen