BV Brackel tagt am Donnerstag: Haushaltsplanentwurf 2022 wird eingebracht // Diverse Anträge der Fraktionen
Es geht ums Geld

Tempo 30 wird fraktionsübergreifend von SPD, Grünen, CDU und Die Linke/Die Partei für die nördliche Oesterstraße in Brackel gefordert (Symbolbild).
  • Tempo 30 wird fraktionsübergreifend von SPD, Grünen, CDU und Die Linke/Die Partei für die nördliche Oesterstraße in Brackel gefordert (Symbolbild).
  • Foto: Ralf K. Braun
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Zur ersten Sitzung nach den Herbstferien kommen die Mitglieder der Bezirksvertretung (BV) Brackel am Donnerstag, 4. November, ab 16 Uhr coronabedingt wieder in der Aula des Asselner Schulzentrums am Grüningsweg 42-44 zusammen. Auftakt ist mit der maximal 30-minütigen Einwohnerfragestunde.

Im Mittelpunkt stehen dürften jedoch die Einbringung des Haushaltsplanentwurfes 2022 sowie die Mittelverwendung der BV-eigenen Haushaltsmittel. Zum einen legt die Verwaltung dem Stadtbezirks-Gremium ihre Vorschläge zur Mittelverwendung vor und die BV beschließt die von ihr priorisierten Maßnahmen. Dazu nimmt die BV den Zwischenbericht zum Umsetzungsstand von BV-Maßnahmen zur Kenntnis.

Bei den konsumtiven Maßnahmen ist die Sanierung der Mädchen-Toiletten an der Wickeder Steinbrink-Grundschule mit geplanten Kosten von 100.000 Euro der größte Posten, bei den investiven Maßnahmen die geplant 75.000 Euro teure Gestaltung des Außengeländes der Fichte-Grundschule in Neuasseln.

Einen finanziellen Zuschuss erhofft sich die Katholische öffentliche Bücherei (KöB) der Wickeder Gemeinde Vom Göttlichen Wort. Sie plant, anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens im Jahr 2022 einen öffentlichen Bücherschrank aufzustellen.

Die SPD-Fraktion macht sich per eigenem Antrag stark für eine finanzielle Unterstützung der Pläne des Schulfördervereins, den Schulhof an der Brackeler Reichshof-Grundschule durch neue Spielmöglichkeiten aufzuwerten. Wegen der Baus einer neuen Turnhalle ist ein großer Schulhofbereich abgesperrt, die Spiel- und Sportmöglichkeiten sind dadurch bereits jetzt eingeschränkt, so SPD-Fraktionssprecher Thomas Wesnigk.

In einem gemeinsamen Antrag setzen sich die Fraktionen von SPD, Grünen, CDU und Die Linke/Die Partei für eine Verkehrsberuhigung der Oesterstraße ein: Von der Unterführung bis zum Heßlingsweg sollte ein Tempo-30-Bereich ausgewiesen werden, wird insbesondere auf die Gefährdung von Fußgängern, Radfahrern, Schülern und Kita-Kindern in diesem unübersichtlichen Abschnitt hingewiesen.

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen beantragt eine deutlichere Markierung des verkehrsberuhigten Bereichs ("Spielstraße") der Straße Stadtgärtnerei.

Grüne: Pop-up-Beete für die Hörder Straße

Zudem schlagen die Grünen für Brackel ein oder mehrere sogenannte Pop-up-Beete mit insektenfreundlichen Pflanzen für das nördliche Ende der Hörder Straße zwischen den Sitzbänken vor. Und auf dem Parkplatz Brackeler Hellweg, Ecke Bauerstraße, sollten fehlende Fahrradbügel ersetzt werden.

Die SPD-Fraktion beantragt eine Reparatur des maroden Geh- und Radweges am Asselner Hellweg vor Netto-Markt und Polizeiwache Asseln. Erweitert werden sollte laut SPD auch die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Brackeler Hallenbades. Dort an der Oesterstraße 68 sollte dann auch die Parkplatz- und Gehwegbeleuchtung überprüft und/oder erneuert werden.

Erneut steht auch das Integrierte Stadtbezirksentwicklungskonzert (INSEKT) Brackel 2030+ auf der Tagesordnung, dazu u.a. die allgemeinen Verwaltungsvorlagen in Sachen Bäderkonzept, zum Fünf-Jahres-Bericht "lokal willkommen" - Start war in Brackel - und zum kommunalen Wohnkozept 2021.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.