Geplante Verlängerung der OWIIIa
LINKE & PIRATEN werfen CDU Privatisierungsversuch vor

Dortmunder Osten. Die CDU-Fraktion hat im zuständigem Fachausschuss des Rates (AUSW) den Antrag gestellt, die Planung für den Weiterbau der OWIIIa Richtung Osten durch Privatunternehmen durchführen zu lassen. Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN im Dortmunder Rat wird diesen Antrag der CDU klar ablehnen.

„Das würde die Privatisierung einer öffentlichen Aufgabe bedeuten. Mal ganz abgesehen vom umwelt- und verkehrspolitischem Anachronismus dieses Schnellstraßenbaus ist es auch grundfalsch, solche sensiblen Planungen durch Dortmunder Natur- und Wohngebiete durch gewinnorientierte Privatleute durchführen zu lassen und die eigenen städtischen Fachleute da herauszuhalten“, kritisiert Utz Kowalewski, Sprecher der LINKEN & PIRATEN im Ausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen (AUSW). „Es scheint fast so, als würde die CDU der Verwaltung in dieser Sache nicht wirklich trauen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen