Neuasseln im Dornröschenschlaf? - Stadt und Investor beruhigen in Sachen Rewe-Neubau: "Wir sind im Zeitplan"

Neuasseln im Dornröschenschlaf? Seit fast 2 Jahren steht die Siedlung ohne Nahversorgung da. Nun hat auch der Getränkemarkt Anfang Juli geschlossen. Der letzte Hausarzt im Ort ist nach Aplerbeck abgewandert! Am Funkturm warten alle sehnlichst auf den Rewe-Neubau 2013. Auch Anwohner Frank Seyfarth. Er kritisiert nicht nur wegen des Wildwuchses und der Vermüllung am Bürgerplatz: „Ein unhaltbarer Zustand.“ Vor allem für Ältere herrsche Notstand. Stadt und Investor Lars Süggel beruhigen: "Wir sind im Zeitplan."
3Bilder
  • Neuasseln im Dornröschenschlaf? Seit fast 2 Jahren steht die Siedlung ohne Nahversorgung da. Nun hat auch der Getränkemarkt Anfang Juli geschlossen. Der letzte Hausarzt im Ort ist nach Aplerbeck abgewandert! Am Funkturm warten alle sehnlichst auf den Rewe-Neubau 2013. Auch Anwohner Frank Seyfarth. Er kritisiert nicht nur wegen des Wildwuchses und der Vermüllung am Bürgerplatz: „Ein unhaltbarer Zustand.“ Vor allem für Ältere herrsche Notstand. Stadt und Investor Lars Süggel beruhigen: "Wir sind im Zeitplan."
  • Foto: Günther Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Notstand. Seit fast zwei Jahren - exakt: seit September 2010 - stehen die Neuasselner ohne Nahversorgung da. Und nun müssen die Menschen in der Siedlung, sofern sie nicht mobil sind, selbst Limo, Bier und Wasser beim Einkauf vor Ort teuer am Kiosk bezahlen: Denn Anfang Juli hat auch der Getränkemarkt im ehemaligen Edeka-Lokal (vorzeitig) geschlossen, obwohl der Mietvertrag noch bis Jahresende gilt.

Neuasseln im Dornröschenschlaf? Gut gewässert vom Regen der letzten Wochen wuchert das Grün auf dem immer trostloser wirkenden Bürgerplatz und den umliegenden (unversorgten) Grünflächen. Nachbar Frank Seyfarth, der seit 1962 gegenüber in der Eigentumswohnung an der Bredowstraße wohnt, klagt: „Der Mieter ist raus, jetzt kümmert sich keiner darum und der Müll türmt sich im Gebüsch.“

Anwohner Frank Seyfarth: "Wir haben gar nichts mehr"

Selbst der Tattoo-Laden ist vom Bürgerplatz längst nach Asseln umgezogen, erst vor Wochen ist der letzte Hausarzt in Neuasseln von der Arcostraße in eine Gemeinschaftspraxis nach Aplerbeck abgewandert. „Der Kiosk übernimmt unsere Grundversorgung“, konstatiert Seyfarth. Dabei kann er sich noch gut an Zeiten erinnern, als mit Edeka, Rewe und Coop gleich drei Lebensmittelgeschäfte im Ort vertreten waren. „Heute haben wir gar nichts mehr.“

Der 52-Jährige hofft deshalb sehnlichst auf die Neubelebung der Funkturm-Siedlung durch den für Januar 2013 angekündigten Abriss des alten Ladenlokals, das Platz machen soll für den Neubau eines 1300 m² großen Rewe-Supermarktes: „Der Zustand ist unhaltbar. Ich bin zwar mobil, fahre mit dem Wagen zum Einkauf nach Brackel. Doch die vielen älteren Neuasselner ohne Auto müssen mit dem Bus fahren, drei- bis viermal die Woche, und schwere Taschen schleppen.“

Und angesichts der derzeit Rat-losen Zeit in Dortmund orakelt Seyfarth: „Wir verschenken vielleicht das Objekt. Ich befürchte, dass der Investor von der Fahne geht.“

Investor Lars Süggel: "Es geht alles seinen Gang"

Neu-Eigentümer und Investor Lars Süggel (Süggel Immobilien, Winkelriedweg) winkt ab, verweist auf die gute Zusammenarbeit mit der Stadt: „Es geht alles seinen Gang. Wir sind im Zeitplan.“ Er setzt darauf, dass noch im Herbst mit dem Bebauungsplan das für seinen Bauantrag erforderliche Baurecht geschaffen sein wird. Und er ergänzt: „Wir werden an diesem Standort etwas Schönes und Vernünftiges realisieren.“ Und mit Rewe habe man einen guten Partner gefunden.

Stadtsprecher Kampmann: "B-Plan-Aufstellung am 13.9. in der BV Brackel"

„Keine Verzögerungen“, befürchtet auch Thomas Kampmann. Der Stadtsprecher sieht das beschleunigte Bebauungsplan-Verfahren „Br 224“ auf einem guten Weg. Geplant sei, die Vorlage zum kombinierten Aufstellungs- und Offenlegungsbeschluss schon am 13. September in der Sitzung der Bezirksvertretung Brackel vorzulegen.

„Wir, d.h. Planer und Emissionsprüfer der Stadt, sind nur noch in der Feinabstimmung mit dem Investor hinsichtlich des von ihm vorgelegten Lärmgutachtens und der Umweltverträglichkeitsvorprüfung“, so Kampmann. Zu 98 Prozent sei man mit der Vorbereitung fertig. Und gemäß Delegationsverfügung könnte letztlich der zuständige Ausschuss AUSWI statt des Rates entscheiden. Zudem seien Bauarbeiten für den Rewe-Neubau auch schon während der Offenlegung möglich.

Bezirksbürgermeister Czierpka: "Weihnachtsgeschenk für Neuasseln"

Brackels Bezirskbürgermeister Karl-Heinz Czierpka hofft so auf „ein Weihnachtsgeschenk für Neuasseln“: „Der finale Satzungsbeschluss könnte in der BV-Sitzung am 6. Dezember fallen (...) dann kann Süggel die Baugenehmigung noch im Dezember bekommen.“

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen