Wahlkampfthema "Weiterbau der L663n" // Linke: Lkw sollen Autobahnring nutzen

Derzeit endet die Hellweg-Entlastungsstrecke quasi "im Feld" an der Einmündung in die Asselner Straße. Am Weiterbau der L663n scheiden sich die Geister.
2Bilder
  • Derzeit endet die Hellweg-Entlastungsstrecke quasi "im Feld" an der Einmündung in die Asselner Straße. Am Weiterbau der L663n scheiden sich die Geister.
  • Foto: Günther Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Utz Kowalewski, Ratsvertreter der Linken aus Wickede, hat den Vorstoß des Brackeler SPD-Bezirksvertreters Hartmut Monecke begrüßt, den Weiterbau der L663n (OWIIIa; siehe Foto) zum zentralen Wahlkampfthema im Dortmunder Osten machen zu wollen. Dies hatte Monecke in der letzten Bezirksvertretungssitzung erstmals so deutlich gemacht.

Kowalewski prophezeit den Sozialdemokraten indes, dass das Festhalten der SPD am Weiterbau „einer mehrspurigen Schnellstraße direkt an der Wohnbebauung in Wickede und Asseln zu einem kleinen Waterloo führen“ werde.
Für ein Umdenken sei es jedoch nie zu spät, ergänzte Kowalewski, Vertreter der Linken im Planungsausschuss des Rates. Bei der Weiterführung der L 663 n gehe es nicht primär darum, den Hellweg zu entlasten, sondern Speditionen die Autobahnmaut zu ersparen. Dafür werde die Verlärmung des Ostens in Kauf genommen. Die Linken wollen dagegen laut Kowalewski erreichen, dass Lkw den Dortmunder Autobahnring, nicht innerstädtische Straßen benutzen.

Derzeit endet die Hellweg-Entlastungsstrecke quasi "im Feld" an der Einmündung in die Asselner Straße. Am Weiterbau der L663n scheiden sich die Geister.
Utz Kowalewski (Die Linke).
Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen