Nur ein Jahr Bauzeit an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule
Zwei neue Dreifachturnhallen in Brackel fertig

Beide Dreifachhallen werden vom Schulhof aus, aus westlicher Richtung, durch ein gemeinsames Foyer betreten. Gebäudehülle und Heizungsanlage entsprechen der Energieeinsparverordnung; die Dächer sind extensiv begrünt.
16Bilder
  • Beide Dreifachhallen werden vom Schulhof aus, aus westlicher Richtung, durch ein gemeinsames Foyer betreten. Gebäudehülle und Heizungsanlage entsprechen der Energieeinsparverordnung; die Dächer sind extensiv begrünt.
  • Foto: Stadtanzeiger Dortmund, Käfer
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Ost

Es tut sich was für die Infrastruktur des Sports in Dortmund: Oberbürgermeister Ullrich Sierau übergab zwei neue Dreifach-Sporthallen an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Brackel. Vertreter von Schule, Politik und Verwaltung blickten sich am Mittwoch neugierig um.

Über dunkle Bodenfliesen betreten Schüler und Vereinsmitglieder künftig die neue Kathedrale des Sports im Dortmunder Osten: Sechs Hallen, zwölf Umkleiden, zwei elektrische Tribünen und ein Seminarraum sollen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Spaß an der Bewegung machen. Bei Versammlungen und Turnieren kommt ein Verkaufsraum neben dem Foyer zum Einsatz - samt Büdchen-Jalousie.

Orange und grau, in diesem Farben präsentiert sich der Neubau an der Haferfeldstraße 3-5 von außen. Innen finden sich diese Farben wieder: Sporthalle 1 hat einen orangefarbenen Boden. Dort befindet sich die größere Tribüne mit Platz für 600 Zuschauer. Sporthalle 2 hat einen hellgrauen Boden. Auf ihre Tribüne passen 199 Menschen. An der Wand hängt eine bunte Kletterwand.
Auf die modernen Duschen und die begrünten Flachdächer wies Klaus Zielonka hin, ehemaliger Schulleiter der Geschwister-Scholl-Gesamtschule. "Besonderen Wert wurde auf Schallschutz gelegt", so Zielonka.

Oberbürgermeister Ullrich Sierau freute sich vor allem über die Bauzeit von 12 Monaten: "Einzigartig, weil es unheimlich schnell ging! Das geht nur mit einem eingespielten Team." Nach Ratsbeschluss vor vier Jahren und Bauantrag im März 2019 ging es im Sommer los. Ein Jahr später sind die Hallen fertig, warten nun darauf möbliert zu werden: Bänke für die Umkleiden, Sportgeräte für die zahlreichen Geräteräume.

Gekostet haben die Hallen 9,9 Millionen Euro. Mit Einrichtung und Abriss der zwei alten Hallen werden 10,6 Millionen Euro an der Gesamtschule investiert. Der Abbruch ist für Anfang 2021 geplant.
Der Bau der Dreifachturnhallen ist Teil einer Investitionsoffensive der Städtischen Immobilienwirtschaft; Neubauten und Sanierungen an elf Standorten. "Das Turnhallenprogramm soll 2024/25 fertig sein", stellte Bereichsleiter Ahmet Gönem in Aussicht. (pk)

Autor:

Lokalkompass Dortmund-Ost aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen