B1: Verkehrseinschränkungen in beiden Fahrtrichtungen
Erst Auffahrt, dann Abfahrt der Anschlussstelle Holzwickede/Flughafen gesperrt

Die Arbeiten auf der Bundesstraße 1 führen zu Einschränkungen an der Anschlussstelle Flughafen/Holzwickede.
  • Die Arbeiten auf der Bundesstraße 1 führen zu Einschränkungen an der Anschlussstelle Flughafen/Holzwickede.
  • Foto: Ralf K. Braun
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Im Zusammenhang mit dem sechsstreifigen Ausbau der heutigen Bundesstraße B1 zur Autobahn A40 zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Ost und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna informiert die im Projektmanagementgesellschaft DEGES über bevorstehende Verkehrseinschränkungen.

Speziell Flugreisende sollten es im Blick haben: Von Montag, 15. November, bis voraussichtlich Montag, 22. November, wird die Auffahrt der Anschlussstelle Holzwickede/Flughafen, in Fahrtrichtung Dortmund, im Zuge der B1 gesperrt.

Von Mittwoch, 17. November, bis voraussichtlich Freitag, 19. November, folgt die Sperrung der Abfahrt der Anschlussstelle Holzwickede/Flughafen aus Fahrtrichtung Kassel kommend.

Im Zuge des Autobahn-Ausbaus werden der Standstreifen ertüchtigt sowie die Verzögerungs- und Beschleunigungsstreifen an den genannten Anschlussstellen für weitere Bauphasen verbreitert.

Die Geschwindigkeit wird im gesamten Streckenabschnitt – Fahrtrichtung Dortmund – baustellenbedingt auf 80 km/h beschränkt bleiben.

Darüber hinaus werden ab Montag, 15. November, Fällarbeiten entlang der B1 auf der Südseite in Höhe der ehemaligen Esso-Tankstelle in Holzwickede durchgeführt. Hier kommt es zu verkehrlichen Einschränkungen auf dem Standstreifen. Dies sind vorbereitende Arbeiten für die neuen Lärmschutzwände im genannten Bereich.

DEGES bittet um Verständnis und besondere Aufmerksamkeit.

Weitere Informationen zum Projekt unter www.deges.de/a40-dortmund.

Über das Projekt und die DEGES

- Die DEGES plant und koordiniert den sechsstreifigen Ausbau der Autobahn A 40 zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Ost und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna. Ziel ist es, den Verkehrsfluss auf der vielbefahrenen Strecke zu verbessern und den Anforderungen der wachsenden Ruhr-Metropole Dortmund gerecht zu werden. Im sogenannten Bedarfsplan 2030 ist das Vorhaben mit der höchsten Priorität bewertet worden.

- Die DEGES ist eine Projektmanagementgesellschaft von Bund und Ländern. Sie verantwortet die Planung und die Baudurchführung für den Neubau und die Erweiterung von Autobahnen und Bundesstraßen. Autobahnprojekte setzt die DEGES im Auftrag der Autobahn GmbH des Bundes um, Bundesstraßenprojekte im Auftrag der Bundesländer.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen