Letzte Asphaltierungs- und Markierungsarbeiten sind notwendig
Neue Buddenacker-Brücke über die B1 wird ab dem 17. März zwei Wochen lang voll gesperrt

Die Brücke wird rund zwei Wochen lang voll gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet (Symbolbild).
2Bilder
  • Die Brücke wird rund zwei Wochen lang voll gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet (Symbolbild).
  • Foto: Ralf K. Braun
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Im Zusammenhang mit dem sechsstreifigen Ausbau der heutigen Bundesstraße B1 zur Autobahn A40 zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Ost und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna hat die für Planung und Bau verantwortliche Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) eine weitere Sperrung der Buddenacker-Brücke über die B1 für die dritte und vierte März-Woche angekündigt.

Von Dienstag (17.), 6 Uhr, bis Montag (30.) 6 Uhr, wird die neue B1-Überführung des Buddenackers im Neuasselner Süden in Höhe der B1- Anschlussstelle "Sölde" voll gesperrt, ein Überfahren der Brücke zwischen Neuasseln und Aplerbeck-Ost nicht möglich. Die Auf- und Abfahrten auf die B1 stehen den Verkehrsteilnehmern jedoch weiterhin zur Verfügung.

Grund für die Vollsperrung sind die finalen Arbeiten – Asphaltierung sowie Markierungsarbeiten – im Zuge der Anbindung des neuen Brücke an die Straße Buddenacker.

Die Umleitungen werden frühzeitig eingerichtet. Sie führen die Verkehrsteilnehmer über die Köln-Berliner-Straße, Aplerbecker Straße und Ecke Holzwickeder Straße. Verkehrsteilnehmer die aus Fahrtrichtung Unna kommend das Gewerbegebiet Aplerbeck-Ost anfahren, können an der Anschlussstelle "Aplerbeck" wenden und über die B1 das Gewerbegebiet an der Schleefstraße (u.a. mit Real, Aldi, Decathlon, Bauhaus, Meda, Medimax) erreichen.

Weitere Infos zum Projekt unter: https://www.deges.de/projekte/projekt/a-40-dortmund/

Zum Projekt
Die DEGES plant und koordiniert im Auftrag des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen den sechsstreifigen Ausbau der Autobahn A 40 zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Ost und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna. Im sogenannten Bedarfsplan 2030 ist das Vorhaben mit der höchsten Priorität bewertet worden.

Die Brücke wird rund zwei Wochen lang voll gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet (Symbolbild).
Die alte Buddenacker-Brücke über die B1 ist mittlerweile abgerissen, der Neubau dahinter wird nun endgültig an die Straße Buddenacker, eine wichtige Verbindung zwischen den Stadtbezirken Brackel und Aplerbeck, angebunden.
Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen