Seminare im Fortbildungsforum am „Knappi“

Dunja Golombek, leitende Hebamme im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus in Brackel.
2Bilder
  • Dunja Golombek, leitende Hebamme im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus in Brackel.
  • Foto: Knappschaft
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

„Auf zu neuen Horizonten ist unser Leitgedanke“ sagt die leitende He­bamme des Knappschaftskrankenhauses Dunja Golombek, die mit Ihrem Team vor etwa 18 Monaten das Projekt Dortmunder Fortbildungsforum ins Leben rief. Auch dieses Jahr werden wieder Seminare angeboten.

Kommunikation und Kundenorientierung betreffen viele Beschäftigte in den unterschiedlichsten Bereichen. Am Samstag, 25. Februar, stehen Kommunikation und Kundenorientierung im Fokus der Veranstaltung. Die Schwerpunkte von Coach Paul Schran beleuchten allgemeine Grundsätze der Kommunikation, Ziele und Aufgaben im Erstkontakt, Kundenorientierung und Kundenbindung. Mit Praxisbeispielen und praktischen Seminarteilen bekommen die Teilnehmer Hilfestellungen für den täglichen Umgang mit ihren Kunden.
Speziell für Hebammen und für andere in der Geburtshilfe Beschäftigte wird am Samstag, 10. März, eine Tagesveranstaltung zum Thema „Ohrakupunktur und Schröpfmassage“ angeboten. Referentin ist die Heilpraktikerin Iris Crede-Krusche.
Für beide Seminare, die im Knappschaftskrankenhaus stattfinden, gibt es noch eine begrenzte Anzahl an freien Plätzen.
Im ersten Jahr führte das Fortbildungsforum vier Tagesfortbildungen und Symposien für Hebammen, pflegerisches und ärztliches Personal aus Gynäkologischen Kliniken durch. Diese Fortbildungen wurden durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe und die zuständigen Gesundheitsämter anerkannt und zertifiziert. „Dem großen Zuspruch und entsprechenden Wünschen folgend, haben wir Fortbildungen für ‚jedermann‘ in unser Programm aufgenommen“, berichtet Dunja Golombek.
Anmeldemöglichkeiten, Preise und weitere Infos gibt es unter ( Tel. 0231/9221219 oder unter fortbildungsforum@klinikum-westfalen.de. Das gesamte Programm 2012 kann unter www.klinikum-westfalen.de/karriere eingesehen werden.

Dunja Golombek, leitende Hebamme im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus in Brackel.
Um die Kleinen geht's! Und deshalb werden Hebammen und andere in der Geburtshilfe Beschäftigte auch im Knappi in Brackel fortgebildet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen