3 Fragen an Günter Schäfer: Kein Westfalenpreis

Günter Schäfer

Wie bereits im April gemeldet findet der 77. Westfalenpreis, sonst immer an Christi Himmelfahrt, dieses Jahr nicht statt.

Günter Schäfer, 1. Vorsitzender des RRC Curve Brackel, sprach über das abgesagte Radrennen.

1. Wird die Renntradition trotzdem fortgeführt?

Nein, der Westfalenpreis wird nicht mehr stattfinden. Ich bin zu alt und finde keine Helfer mehr. Wir bräuchten etwa 38 000 Euro, die wir nicht zusammenbekommen. Auch die Unterstützung durch die Bezirksvertretung fehlt leider.

2. Ist das Rad-Championat im Herbst in Gefahr?

Beim Rad-Championat fehlen mir auch die Helfer. Es will keine mehr ehrenamtlich arbeiten. Ich schaffe das gesundheitlich nicht mehr.

3. Freuen Sie sich zumindest, am Vatertag Zeit für Ihre Familie zu haben?

Ich kann auch darüber keine Freude empfinden. Mir standen aufgrund der Absage die Tränen in den Augen, weil mir die Unterstützung fehlt. Bei Radrennen in anderen Städten, bei denen ich mithelfe, gibt es nicht so viele Schwierigkeiten wie hier in Dortmund.

Autor:

Tobias Weskamp aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.