Handball-Spielberichte
Asselns E-Jugend bleibt gegen Bommern in der Erfolgsspur

TuS Bommern 2 vs. E-Jugend - 13:23 (4:8)
8. Saisonsieg - E-Jugend seit 6 Spielen ungeschlagen
Am Sonntagmittag hat sich die Asselner E-Jugend zum 8. Saisonsieg geworfen. Die Kleinen von Trainer Michael Schulz mussten für das Auswärtsspiel nach Witten in das Sportzentrum des TuS Bommern reisen. Gegen den TuS Bommern 2 gab es bereits im Hinspiel einen deutlichen Sieg für die Asselner. Anfangs lief es noch eher schleppend für die Gäste aus Asseln. Mitte der ersten Halbzeit hatten die Kleinen der Handballabteilung des TVA ihren Gegner gut im Griff und konnte den Abstand bis zur Halbzeit auf 4 Tore ausbauen (8:4). Nach dem Seitenwechsel bauten die Asselner ihren Vorsprung kontinuierlich aus und zogen davon. Am Ende ist ein in dieser Höhe völlig verdienter 23:13-Sieg für den TVA. Trainer Michael Schulz war dem Spiel seiner Kleinen sichtlich zufrieden: „Die Kinder haben eine gute kämpferische Leistung und Einstellung gezeigt. Sie waren gedankenschneller als der Gegner und haben viele Situationen schnell erkannt und bereinigt“.
Am kommenden Sonntag, den 10. Februar, tragen die Kleinen ihr Heimspiel nicht wie gewohnt in der Sporthalle Asseln aus, sondern diesmal in der Sporthalle Brackel 2. Zu Gast ist die SG ETSV Ruhrtal Witten. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften Unentschieden. Es wartet also viel Spannung. Das Verfolgerduell (3. Gegen 4.) wird um 13:00 Uhr an der Haferfeldstraße 5 angepfiffen.

VfL Aplerbeckermark 2 vs. Herren 2 - 23:29 (12:17)
Durchwachsene Leistung reicht für 11. Saisonsieg
Eine Galavorstellung wie zumindest zwischenzeitlich gegen den Tabellenführer TV Mengede 2 war es nicht. Doch beim VfL Aplerbeckermark 2 reichte es für die zweite Handball-Herrenmannschaft des TV Asseln auch mit einer durchwachsenen Leistung zu einem am Ende nie gefährdeten 29:23-Sieg. Gerade in der ersten Viertelstunde hielten die Gastgeber an der Schweizer Alle gut mit. Der Linksaußen der Heimmannschaft erzielte in dieser Phase fast alle Tore der Märker. Dennoch erspielten sich die Asselner einen Vorsprung. Zur Pause führte der Tabellenzweite der 2. Kreisklasse (Staffel 2) mit 17:12. Carsten Schulz-Fademrecht traf sicher vom Rückraum, und Mittelmann Christian Lüke konnte Kreisläufer Lars Polenz wiederholt in Szene setzen. Auch Niklas Hirse und Christian Schnettler brachen mehrfach durch die Abwehr des VfL.
In der zweiten Halbzeit häuften sich die technischen Fehler bei den Asselnern. Doppeldribbel, Anspiele ohne Sichtkontakt und Ähnliches mehr führten zu vermehrten Ballverlusten. In der Deckung agierten nun beide Mannschaften offener. Die Asselner Abwehr ging zudem endlich robuster zu Werke und hinderte die Gastgeber mehrfach am Abschluss. Am Ende konnte der TVA seinen Vorsprung aus der ersten Halbzeit noch um ein Tor ausbauen.
Beinahe hätte es in der Tabellenspitze einen Wachwechsel gegeben. Doch der TV Mengede 2 konnte sein Heimspiel am Sonntagabend gegen den TuS Bommern 4 knapp mit 25:24 gewinnen. Somit sind die Mengeder mit 24:4 Punkten punktgleich mit den Asselnern, bleiben aber an der Spitze, weil sie im direkten Vergleich vier Tore vorne liegen.
Am Sonntag, 10. Februar, will Asselns Zweite gegen die DJK Saxonia 3 die nächsten Punkte einfahren. Anwurf in der Sporthalle am Grüningsweg ist um 16.30 Uhr.

DJK Normannia Dortmund vs. Damen - 25:15 (15:7)
Damen tanken ordentlich Selbstvertrauen vor Topspiel - Souveräner Sieg im Dortmunder Norden
Am frühen Sonntagnachmittag haben die Damen der Handballabteilung des TV Asseln ordentlich Selbstvertrauen vor dem Topspiel gegen den ASC 09 Dortmund 3 getankt. Mit 25:15 (15:7) siegten die Damen auch im Rückspiel souverän gegen die DJK Normannia Dortmund. Asseln war von Beginn an hellwach und stand in der ersten Halbzeit besonders in der Abwehr stabil. Den besseren Start in die Partie erwischten die Gäste aus Asseln. Nach fünf Minuten ging die Mannschaft mit 3:1 in Führung. Bis zur 15. Spielminute schaffte es der TVA nicht, sich weiter abzusetzen (6:3). Fünf Minuten später zogen die Damen der Asselner dann aber davon und schüttelten den Gastgeber Normannia ab (10:3). Zur Halbzeit war es eine 8-Tore-Führung für den TV Asseln. Dank der starken Abwehrarbeit auf Seiten der Asselner, war der Gastgeber immer wieder gezwungen, aus nicht optimalen Positionen zu werfen - dementsprechend waren es in der ersten Halbzeit auch nur sieben Gegentore (15:7). Die DJK musste allerdings personalgeschwächt antreten und hatte keine Wechselmöglichkeiten. In der zweiten Halbzeit lief es deutlich schleppender - Grund dafür waren u.a. die Torhüterinnen beider Mannschaften, die sich mit einigen Paraden auszeichnen konnten. Eine Viertelstunde vor Abpfiff ging der TVA dann erstmals mit 10 Toren in Führung (20:10). Die letzte Viertelstunde ging 5:5-Unentschieden aus. Die Damen aus Asseln hatten durchaus die Chance, deutlich höher zu gewinnen und haben am Ende den Sieg souverän über die Zeit gebracht.
Im Rahmen des 7. Heimspieltages am kommenden Sonntag, den 10. Februar, empfängt die Damenmannschaft des TVA im Spitzenspiel (1. Gegen 2.) der Frauen Kreisklasse den ASC 09 Dortmund 3. Anwurf in der Sporthalle Asseln am Grüningsweg 44 ist um 15:00 Uhr.

ATV Dorstfeld 2 vs. Herren 1 - 19:24 (8:11)
Wiedergutmachung geglückt: Asselns Erste siegt glanzlos in der Hölle West
Nach der bitteren Niederlage am vergangen Wochenende im Topspiel der 1. Kreisklasse gegen den ASC 09 Dortmund, wollte die Mannschaft von Trainer Karsten Wege dieses Wochenende eine Reaktion zeigen. Am Samstagnachmittag konnte sich der TVA mit 24:19 (11:8) gegen den aktuellen Tabellenfünften ATV Dorstfeld 2 in der Hölle West erfolgreich durchsetzen und feierte den 11. Saisonsieg. Glänzen konnte die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung allerdings nicht. Besonders in der Anfangsphase der Partie taten sich beide Mannschaften schwer das Tor zu treffen. Marcel Engelhard konnte nach vier Minuten den ersten Treffer der Partie erzielen. Zwei Minuten später traf er per 7-Meter zur 2:0-Führung. Der Mannschaft von Trainer Karsten Wege fehlte in den ersten Spielminuten die letzte Konsequenz zum Tor. Dorstfeld erzielte nach 7 Minuten das erste Tor und legte gleich zum 2:2-Ausgleich nach. Asselns Schlussmann Marcel Müller zeigte sich in guter Form und vernagelte das eigene Tor in den ersten Minuten beeindruckend. Von da an gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Asseln legte immer wieder vor, der ATV zog nach und ließ sich nicht abschütteln. Die Mannschaft von Trainer Karsten Wege ging erstmals mit zwei Toren in Führung (22.). Marcel Müller parierte einen Siebenmeter des Gastgebers und seine Mannschaft zog mit drei Toren davon (10:7). Diese 3-Tore-Führung nahm Asselns Erste dann auch mit in die Halbzeit (11:8).
Auch nach dem Seitenwechsel behielt der TVA in der Hölle West die Oberhand und konnte sich immer weiter absetzen (17:11). Trainer Karsten Wege tauschte in der zweiten Halbzeit seinen Torhüter. Vincent Bail konnte einige Bälle aus dem Rückraum der Dorstfelder neben das Tor lenken und bewies sich ebenfalls als sicherer Rückhalt. Alle Spieler, die für das Auswärtsspiel beim ATV zur Verfügung standen, bekamen ihren verdienten Einsatz. Auch wenn es weiterhin die ein oder andere Baustelle in der Mannschaft gibt, sind die zwei Punkte verdient. Die Mannschaft richtet den Fokus nun auf das nächste Heimspiel am kommenden Wochenende. Bester Schütze war Marcel Engelhard mit sieben Treffern.
Am kommenden Sonntag, den 10. Februar steigt das Duell der Kreisliga-Absteiger in der Sporthalle am Grüningsweg. Zu Gast ist die DJK Komet Dortmund. Angeworfen wir die Partie zum Abschluss des 7. Heimspieltages um 18:00 Uhr.
Es spielten: M. Müller (1.-45.), Bail (45.-60.), Engelhard (7), Krüger (6), Michel (3), John (3), Kubelt (3), Schmitz (2), Jannsen (1), Paschedag, B. Polenz, C. Müller

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen