Auftakt der Sandbahnsaison in Wambel

Sandbahn-Rennen in Wambel (Foto Rühl)

Mit acht Rennen und vollen Feldern startet der Dortmunder Rennverein an diesem Freitag in die Wintersaison 2017/2018. Der Auftakt stieß auf eine große Resonanz, gleich 96 Pferde kommen in den acht Handicap-Prüfungen an den Ablauf.

Der erste Start auf der Sandbahn ist für 17.10 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist wie immer an den Winterrenntagen frei – das gilt auch für die beheizten Glastribünen. Ein Grund mehr, die besondere Atmosphäre der Galopprennen unter Flutlicht zu erleben.

Aus sportlicher Sicht stechen zwei Ausgleich III-Rennen heraus, die am Schluss der Karte stehen: einmal über 1.800m mit zwölf Startern (Start 20.28 Uhr) und dann als Finale über schnelle 1.200m mit neun Pferden um 20.55 Uhr. Beide Rennen sind mit jeweils 7.000 Euro dotiert. Aus Wettersicht besonders spannend ist der Preis der Viererwette (19.55 Uhr), ein Ausgleich IV über 1.200m mit der Maximalzahl von 14 Kandidaten. Bei der Viererwette ist eine Gewinnaussschüttung von 10.000 Euro garantiert.

Minarik kann Führung ausbauen

Der führende in der Jockeystatistik, Filip Minarik, reitet in der Viererwette das Leichtgewicht Summer Princess, am oberen Ende der Scala steht in diesem Rennen der vor Ort von Hella Sauer trainierte Trento. Minarik ist auf dem besten Weg, seinen Titel als Championjockey zu verteidigen. 65 Siege hat er in dieser Saison bereits gesammelt, am Freitag in Dortmund hat er sechs Ritte und Chancen, seine Führung weiter auszubauen. Seine engsten Verfolger sind entweder gesperrt – Alexander Pietsch (62) – oder reiten im Ausland – Andrasch Starke (53).

Autor:

Peter Mühlfeit aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen