Asselns Handball-Herren können doch noch siegen
Den Frust von der Seele geworfen

Max Kubelt (mit Ball) gelangen gegen Marterloh sieben Treffer. Carsten Müller (M.) und Marcel Engelhard verfolgen das Geschehen.
4Bilder
  • Max Kubelt (mit Ball) gelangen gegen Marterloh sieben Treffer. Carsten Müller (M.) und Marcel Engelhard verfolgen das Geschehen.
  • Foto: TV Asseln
  • hochgeladen von TV Asseln

1. Kreisklasse Herren: TV Asseln 1 vs. TV Germania Materloh - 37:23 (17:13)

Die erste Handball-Herrenmannschaft des TV Asseln kann es doch noch. Mit 37:23 (17:13) gewann die Sieben von Trainer Karsten Wege das Heimspiel gegen den Tabellenzehnten TV Germania Materloh. Nach zwei Niederlagen in Serie hatte sich ordentlich Frust aufgestaut. Diesen hat der TVA mit 37 Treffern vorerst abgeschüttelt und Tabellenplatz zwei der 1. Kreisklasse zurückerobert.
Bis der Gastgeber allmählich ins rollen kam, dauerte es allerdings ein wenig. In der Anfangsphase war noch ein wenig Sand im Getriebe. Der Tabellenzehnte TV Germania Materloh ging in der Sporthalle Asseln mit 0:3 in Führung. Der TV Asseln bewahrte die Ruhe und konnte nach vier Minuten seinen ersten Treffer durch Marcel Engelhard erzielen. Nach gut zehn Minuten glich der TVA dann zum 5:5 durch Kreisläufer Carsten Müller aus. Ein 6:0-Lauf veränderte das Spiel. Die Asselner drehten einen 3:5-Rückstand in eine Vier-Tore-Führung zum 9:5. Ohne den verletzten Rechtsaußen Niclas John, der von Max Kubelt mit sieben Treffern würdig vertreten wurde, gelangen den Gastgebern besonders nach dem Seitenwechsel einfache Tore per Gegenstoß. Der TVA warf allein in der zweiten Halbzeit 20 Tore. Torwart Vincent Bail parierte zwei von drei Strafwürfen.
Neben Marcel Engelhard (9 Treffer) trugen sich auch Linksaußen Philipp Michel (8 Treffer) und Rechtsaußen Max Kubelt (7) in die Torschützenliste mit ein.
Das für den 9. Februar um 12 Uhr angesetzte Heimspiel gegen den Tabellenletzten DJK Ewaldi Aplerbeck 2 wurde aufgrund heiklen Personalsituation des TVA auf den 19. Februar verlegt. Am Sonntag, 16. Februar, gastiert die Mannschaft von Trainer Karsten Wege beim ungeschlagenen Tabellenführer TuS Westfalia Hombruch 3. Anwurf in der Sporthalle Renninghausen, Am Hombruchsfeld 55a, ist um 12:45 Uhr. Dann kann Karsten Wege auch auf seinen derzeit noch verletzten Rechtsaußen Niclas John zurückgreifen können.

Es spielten: Bail (1.-60.), Weihrauch, Paschedag (4), Kubelt (7), B. Polenz, Michel (8), Steinberg (1), Schmitz (2), C. Müller (5), Engelhard (9), Rohrberg (1)

 

2. Kreisklasse (Staffel 2) Herren: TV Asseln 2 vs. TSG Schüren 3 - 21:17 (12:8)

Glanzloser Sieg gegen Tabellenschlusslicht

Es gibt Spiele, die gilt es einfach zu gewinnen. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Schüren gewann die zweite Herrenmannschaft glanzlos mit 21:17. Die Ausbeute aus den letzten zwei Wochen war nicht optimal. Der Tabellenführer der 2. Kreisklasse (Staffel 2) holte nur drei der sechs möglichen Punkte. Gegen die TSG Schüren mühte sich der TVA ohne seinen Torgarant Christian Schnettler und die Polenz-Brüdern zu zwei Punkten. Ganz unwichtig war der Sieg allerdings nicht, denn am 16. Februar gastiert die Reserve der Handballabteilung des TV Asseln zum Topspiel beim TuS Westfalia Hombruch 4. 
Den Start hatte sich der TVA allerdings anders vorgestellt. Auch wenn der Gastgeber durch Silvano Garcia in Führung ging, hielt der Tabellenletzte in der ersten Halbzeit ordentlich dagegen. Nach einer Viertelstunde lag die TSG mit 4:6 in Führung. Durch Linksaußen Christian Polanksi, der mit 5 Treffern bester Torschütze war, glich der TVA zum 6:6 aus. Auch die 7:6-Führung erzielte der 40-Jährige, der zudem eine starke Leistung in der Abwehr zeigte. Die Mannschaft des verletzten Spielertrainers Christian Lüker legte einen sehenswerten 5:0-Lauf hin und ging mit 9:6 in Führung. Zur Halbzeit lag die Asselner Reserve mit 12:8 vorne. Nach dem Seitenwechsel schaffte es der TVA nicht, sich weiter abzusetzen. Die zweite Herrenmannschaft hielt den 4-Tore-Vorsprung bis zum Abpfiff, trotz vier Minuten in doppelter Unterzahl. 

Mit zwei Punkten und einem guten Gefühl gastiert die zweite Herrenmannschaft nach einer einwöchigen Spielpause am 16. Februar beim Tabellenführer TuS Westfalia Hombruch 4. Das Topspiel der 2. Kreisklasse, Staffel 2 wird um 11:00 Uhr angepfiffen. Wie schon im Hinspiel möchte der TVA beide Punkte mit nach Asseln nehmen und die Tabellenführung zurückerobern.

Es spielten: Spieß (1.-60.), D. Müller, Kasprzak (1), Schultz-Fademrecht (3), Steinberg (4), Garcia (4), Mihm, Lüke, Polanski (5), Schulz, A. Bade, M. Bade (4)

Autor:

TV Asseln aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen