Turnabteilung des TuS Brackel pausiert bis Sommerferien
Kein Training für die Turner

Logo der Turnabteilung des TuS Brackel
  • Logo der Turnabteilung des TuS Brackel
  • Foto: Turn- und Sportverein Brackel, Turnabteilung
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Ost

Der Vorstand der Turnabteilung des Turn- und Sportvereins (TuS) Brackel teilt seinen mehr als 1000 Mitgliedern mit, dass der Trainingsbetrieb vorerst nicht ausgenommen wird: "Leider ruht unser Übungsbetrieb aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus schon seit mehr als zehn Wochen. Wir alle müssen in dieser Zeit auf unseren Sport und unsere über viele Jahre lieb gewonnene Gemeinschaft im TuS verzichten. Trotzdem haltet ihr uns die Treue und zeigt viel Verständnis und Akzeptanz für die derzeitige Situation. Dafür sagen wir im Namen des Vorstandes vielen Dank", schreibt Vorsitzender Ralf Bredebusch.

Nun sei etwas Bewegung in die Sache gekommen. Die Sport- und Freizeitbetriebe der Stadt Dortmund hatten beschlossen, dass eine Nutzung der Sport- und Turnhallen auf Antrag der Vereine ab dem 18. Mai wieder möglich war. Voraussetzung ist die strenge Einhaltung der gültigen Coronaschutzverordnung des Landes NRW durch die Vereine.

Eine Beantragung der Hallenstunden sei nur unter Vorlage eines detaillierten Konzeptes unter Beachtung aller Vorschriften zu Abständen, Desinfektion, Beschaffung von Hilfsmitteln, regelmäßiger Reinigung, Lüftung und mehr möglich. Zusätzlich müssten die Vereine „Coronabeauftragte“ bestimmen, die die Einhaltung der Vorschriften koordinieren und kontrollieren.

Die Stadt Dortmund stelle nur die Hallen zur Verfügung, alles andere sei Sache der Vereine. Es erfolgten zudem Kontrollen durch das Ordnungsamt, bei Verstößen drohten Bußgelder.
"Wir haben in der letzten Woche mit unseren Übungsleitern überlegt, ob es unter diesen Umständen und Auflagen Sinn macht, unseren Übungsbetrieb in den Hallen kurzfristig zumindest teilweise wieder aufzunehmen. Die fast einstimmige Meinung war, dass wir dies unter diesen Bedingungen nicht tun. Wir sind ein rein ehrenamtlich geführter Verein mit Übungsleitern und Gruppenhelfern, denen wir diese aktuell notwendigen Auflagen und die große Verantwortung nicht zumuten können", fasst Bredebusch zusammen.

Auch mit Blick auf die aktuelle Entwicklung in der Öffentlichkeit wolle der TuS Brackel als Sportverein kein Risiko für die Gesundheit seiner Mitglieder eingehen und habe deshalb beschlossen, den Übungsbetrieb der Turnabteilung in den Turn- und Sporthallen auf jeden Fall bis zum Beginn der Sommerferien Ende Juni ruhen zu lassen.

"Wir gehen zum derzeitigen Zeitpunkt davon aus, dass die Sport- und Turnhallen in den ersten vier Wochen der Sommerferien geschlossen sind. Damit wäre der 27. Juli der Termin, an dem eine Wiederaufnahme des Übungsbetriebes in den Hallen wieder denkbar ist."

Autor:

Lokalkompass Dortmund-Ost aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen