Galopprennen in Wambel
Verlan zum fünften Mal in Folge

Verlan mit Jozef Boijko (Foto DRV / Rühl)

Der Sandbahn-Star hat wieder zugeschlagen: Beim fünften Start auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel gewann der fünfjährige Verlan zum fünften Mal in Folge – dieses Mal in einem Altersgewichtsrennen über 1.950m. "Er hat hier richtig Laune, das macht richtig Spaß ihn zu reiten“, sagte Jozef Bojko nach dem neuerlichen Erfolg. Vorbereitet wird Verlan, der als 1,2:1-Favorit antrat, von Axel Kleinkorres in Mülheim für den Stall Phantom. Verlan siegte erneut hoch überlegen – mit acht Längen vor Asaaleeb.

Nicht zum Zug kamen die Favoritenwetter allerdings im Dreijährigen-Rennen über 1.800m, denn der favorisierte Archer wurde nur Dritter, vier Längen hinter dem Sieger Bavaria Iron aus dem Mannheimer Quartier von Marco Klein. Die 8,2:1-Chance wurde von Tomaso Scardino geritten, Rang Zwei ging an die Stute Decima, die lange gut mithielt.

Mutter und Tochter Weißmeier gewinnen

Das abschließende RaceBets.de-Rennen, ein Verkaufsrennen über 2.500m, machten wie erwartet Damavand und Tirano unter sich aus. Der von Regine Weißmeier trainierte siebenjährige Damavand (3,5:1) setzte sich am Ende knapp unter Tochter Esther Ruth Weißmeier durch.

In der Viererwette über 1.950m machte der vierjährige Hengst Stay First für Sascha Smrczek seinem Namen alle Ehre. Bei seinem ersten Start für den Düsseldorfer Trainer siegte er unter Encki Ganbat bei seiner Sandbahn-Premiere. 8,1:1 gab es für den Sieg, die Viererwette mit Laytown, Werdenfels und dem Favoriten Platin Lover auf den Plätzen zahlte 6.365,80:1.

Alle Ergebnisse finden Sie hier

Der nächste Renntag in Wambel ist am 6. Februar.

Autor:

Peter Mühlfeit aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.