Verstärkung im Fünferpack – Der TVE wächst weiter

Husen-Kurl startet mit zwei Damenteams in die Saison 2017/ 2018

Die Handballdamen des TV Eintracht Husen-Kurl freuen sich über fünf Neuzugänge für die kommende Spielzeit. Für die Saison 2017/ 2018 meldet der TVE somit zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte zwei Damenmannschaften. Margaux Serwe, Anika Lüke, Sabrina Gonsior, Hendrikje Schlinkbäumer und Viviane Epselo kommen gemeinsam von der ÖSG Viktoria nach Husen-Kurl. Mit der Ausnahme von Anika Lüke, die sieben Jahre lang für die dritte Mannschaft des BVB spielte und nun seit einem Jahr ebenfalls ihre Schuhe für die ÖSG schnürt, ist es für die anderen vier Spielerinnen ein Wechsel unter dem Motto „back to the roots.“ Serwe, Gonsior und Epselo haben das Handballspielen gemeinsam in Husen-Kurl gelernt und sind 2009 geschlossen zur ÖSG gewechselt, da sich die TVE-Damenmannschaft aufgelöst hat. Schlinkbäumer wechselte im Alter von zwölf Jahren nach Husen-Kurl und war Teil der „Goldenen Generation“, die unter dem aktuellen Trainer der 1. Herrenmannschaft, Uwe Nabeck, zwei Jahre in Folge in der A-Jugend Oberliga spielte. Bereits ein Jahr vor den anderen Dreien schloss sich die 27jährige nach dem Ende der letzten A-Jugend Saison der ÖSG an. Auf Grund der gemeinsamen Vergangenheit beim TVE und bei der ÖSG liegt es auf der Hand, dass die fünf Frauen ähnliche Motive für den Wechsel nach Husen-Kurl haben. Da bei der ÖSG wegen großer Personalprobleme keine Damenmannschaft für die neue Saison zustande kommt, haben sich die fünf Freundinnen, die nach wie vor der große Spaß am Handballsport vereint, nach Alternativen umgesehen. Alle fünf betonen die gute Perspektive beim TVE, der sich nicht nur quantitativ, in der neuen Saison wird erstmals seit 2007 eine zweistellige Anzahl an Mannschaften gemeldet, sondern auch qualitativ seit Jahren positiv entwickelt. Großes Potential, zahlreiche engagierte Personen, intaktes Vereinsleben und gute Rahmenbedingungen für sportlichen Erfolg sind nur einige der Gründe, die die fünf Neuzugänge aufzählen. Sabrina Gonsior, die zukünftig wieder mit ihrem Bruder, Kreisläufer der Kreisligamannschaft, in einem Verein spielt, bringt es auf den Punkt. „ Beim TVE wird der Verein wieder richtig gelebt und wir freuen uns darauf, ein Teil dieses spannenden Projektes zu werden und gemeinsam mit den anderen Mädels zwei motivierte und leistungsstarke Mannschaften zu bilden, damit auch die Husen-Kurler Damen bald in der Kreisliga vertreten sind.“ Eventuell werden die Mannschaften auch noch leistungsstärker, da sich der Vorstand aktuell in guten Gesprächen mit weiteren potentiellen Neuzugängen befindet.

Autor:

Max Roeren aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen