„Knappi“-Frauenklinik in Brackel öffnete ihre Türen

Beim Tag der offenen Tür der Frauenklinik führte Hebamme Andrea Arheit- Zumsande (l.) Besucher in den Kreißsaal des Knappschaftskrankenhauses in Brackel.
2Bilder
  • Beim Tag der offenen Tür der Frauenklinik führte Hebamme Andrea Arheit- Zumsande (l.) Besucher in den Kreißsaal des Knappschaftskrankenhauses in Brackel.
  • Foto: Günther Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

500 Besucher lockte der Tag der offenen Tür in der Frauenklinik ins Knappschaftskrankenhaus. An den Ständen des Second-Hand-Markts gingen zahlreiche Babystrampler, Hosen und Pullover, Spielzeug und Babyzubehör über die Tische.

Auf mehreren Etagen konnten sich werdende Familien den Kreißsaal und die Station ansehen sowie Gespräche mit Hebammen und Ärzten führen. Viele nutzen ebenfalls die kostenlosen Ultrallschall-Untersuchungen. Die Hebammen boten Entspannungsmassagen und die Möglichkeit zum Erstellen einer Babybauch-Maske an.

Die Etagen verwandelten sich an diesem Tag zudem in ein Kinderparadies. In der Knappi-Elternschule konnten sich die Kleinen in der hier aufgebauten Bewegungslandschaft der Stadt austoben, ihren natürlichen Bewegungsdrang beim Hüpfen, Klettern, Kriechen und Schaukeln ausleben. Auch BVB-Buttons gab es.

„Unsere Erwartungen wurden in jedem Fall übertroffen, wir haben uns sehr über die vielen Besucher gefreut“, so das Fazit von Elternschul-Leiterin Marianne Künstle.

Beim Tag der offenen Tür der Frauenklinik führte Hebamme Andrea Arheit- Zumsande (l.) Besucher in den Kreißsaal des Knappschaftskrankenhauses in Brackel.
Für die kleinen Gäste bot die Frauenklinik so einiges: Eiri vergnügte sich hier beispielsweise in der bunten Rolle im Bewegungsraum.
Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen