Pastoralkonzept weiterentwickelt: Kirchspiel Husen-Kurl-Lanstrop stellt vor

Pastoralverbundsleiter Rupert Wiesner (Mitte hinten) und die Steuergruppe des Pastoralverbundes Kirchspiel Husen-Kurl-Lanstrop präsentieren den dritten Teil des Pastoralkonzepts.
3Bilder
  • Pastoralverbundsleiter Rupert Wiesner (Mitte hinten) und die Steuergruppe des Pastoralverbundes Kirchspiel Husen-Kurl-Lanstrop präsentieren den dritten Teil des Pastoralkonzepts.
  • Foto: Pastoralverbund
  • hochgeladen von Tobias Weskamp

Pastoralverbundsleiter Rupert Wiesner und die Mitglieder der Steuergruppe des Pastoralverbundes Kirchspiel Husen-Kurl-Lanstrop präsentierten den dritten Teil des Pastoralkonzepts „Verkündigung und Glaubensweitergabe“.

Zusammen mit den ersten beiden Teilen zu „Liturgie“ und „Diakonie“ sind die drei großen Säulen der Gemeindearbeit beschrieben worden. Über 160 Ehrenamtliche haben in den letzten drei Jahren an diesem dreigeteilten Konzept mitgearbeitet. Ihre Mitarbeit zeigt ihr Interesse, die Gegenwart und Zukunft ihrer Gemeinden mit zu gestalten und nicht anderen zu überlassen. Ihre Impulse werden in den Sitzungen der Pfarrgemeinderäte fortgesetzt und weiterentwickelt.
So sind die Gemeinden gut gerüstet, wenn sie an die Zukunft denken und im Jahr 2014 mit dem Nachbar-Pastoralverbund Scharnhorst zusammengehen und einen gemeinsamen Pastoralen Raum bilden.

Autor:

Tobias Weskamp aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.