Pfandbon-Spendenaktion zugunsten der Angebote für Kinder bei "Körne blüht auf"

Vor Ort bei Rewe Grubendorfer am Körner Hellweg stellten KKK-Vorsitzender Udo Dammer (r.) und seine beiden Stellvertreter Heinz Dieter-Düdder (l.) und Rolf Sobottka (3.v.l.) gemeinsame mit Rewe-Kaufmann Stefan Grubendorfer (2.v.l.) und dessen Mitarbeiter Niklas Wehner die Pfandbon-Spendenaktion für "Körne blüht auf" vor.
  • Vor Ort bei Rewe Grubendorfer am Körner Hellweg stellten KKK-Vorsitzender Udo Dammer (r.) und seine beiden Stellvertreter Heinz Dieter-Düdder (l.) und Rolf Sobottka (3.v.l.) gemeinsame mit Rewe-Kaufmann Stefan Grubendorfer (2.v.l.) und dessen Mitarbeiter Niklas Wehner die Pfandbon-Spendenaktion für "Körne blüht auf" vor.
  • Foto: Günther Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

"Gemeinsam für Körne" ist das Motto der diesjährigen Familienveranstaltung "Körne blüht auf" am 10. Juni auf dem Körner Platz. Und wie in den Vorjahren können die Körner/innen mit einer Spendenaktion dazu beitragen, dass die Angebote für Kinder beim Fest kostenfrei angeboten werden.

Bei Rewe Grubendorfer am Körner Hellweg 37 können die Bons von der Pfandrückgabe im Eingangsbereich des Supermarkts gespendet werden. Für Inhaber Stefan Grubendorfer ist die Unterstützung der Veranstaltung selbstverständlich. „Schön, dass es diese Gemeinschaftsaktivitäten in Körne gibt. Wir werden auch mit zupacken, damit es ein gelungener Tag wird“, kündigt er als Pressesprecher der Körneschaft, dem Verein der Körner Gewerbetreibenden, bei der Vorstellung der Spendenaktion an.

Der Körner Kultur- und Kunstverein (KKK) freut sich über die Unterstützung. Auch auf Standgebühren wird bei den gemeinnützigen Teilnehmern verzichtet, berichtet KKK-Vorsitzender Udo Dammer: „Damit möchten wir das ehrenamtliche Engagement der vielen Helfer anerkennen.“

Der Feinschliff für das Aktions- und Bühnenprogramm werde in den nächsten Wochen erarbeitet, kündigte gestern (19.4.) beim Ortstermin der stellvertretende KKK-Vorsitzende Heinz-Dieter Düdder an: „Wir setzen die Botschaft von DORTBUNT mit einem breiten Angebot um.“

Unter anderem wird erstmalig die Jugendkunstschule des balou e.V. aus Brackel vertreten. Sie laden dazu ein, Kreatives aus Draht und Papier zu gestalten. Ebenfalls neu dabei ist der Verbund sozial-kultureller Migrantenvereine (VMDO) e.V. Neben einem Informationsangebot bringen sie eine tamilische und eine nepalesiche Tanzgruppe mit.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen