Studierende präsentieren Entwürfe für Jakobus-Zentrum

Über 50 Gemeindemitglieder informieren sich über die geplante Neugestaltung des Kirchenraums im Jakobus-Zentrum.
2Bilder
  • Über 50 Gemeindemitglieder informieren sich über die geplante Neugestaltung des Kirchenraums im Jakobus-Zentrum.
  • Foto: Hartmut Neumann
  • hochgeladen von Tobias Weskamp

Lebhafte Gespräche kennzeichneten die Gemeinde-Versammlung der Evangelischen Kirchengemeinde St. Reinoldi zur Gestaltung des Kirchenraums im Jakobus-Zentrum.

Mehr als 50 interessierte Gemeindemitglieder hatten sich in dem Wambeler Gebäude des Apostel-Bezirks, Eichendorffstraße/Ecke Wambeler Hellweg eingefunden und ließen sich von den Studierenden des Fachbereichs Design und Professorin Margareta Hesse über die Entwürfe für die Gottesdienststätte informieren. „Eine Renovierung war sowieso notwendig, da die Kirche schon viele Jahre den ersten Anstrich trägt“, erklärt Hartmut Neumann, Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde St. Reinoldi. „Mit der Neugestaltung wollen wir auch ein paar Akzente setzen.“

Die Gemeindemitglieder traten mit den jungen Fachleuten in einen konstruktiven Gedankenaustausch, hielten dabei aber auch eigene Meinungen zu den präsentierten Ideen nicht hinter dem Berg und machten eigene Vorschläge. „Die Studenten haben sich viele Gedenken gemacht und ihre Entwürfe in Arbeitsgemeinschaften entwickelt“, so Neumann.

Noch in diesem Frühjahr soll der Innen-Anstrich in der Jakobus-Kirche an der Eichendorffstraße erfolgen. In weiteren Schritten ist dann über die Gestaltung der Fensterflächen und des hinteren Wand- und Emporen-Bereichs nachzudenken.

Über 50 Gemeindemitglieder informieren sich über die geplante Neugestaltung des Kirchenraums im Jakobus-Zentrum.
Die Studenten der Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Design, präsentieren ihre Entwürfe für den Innenausbau der Kirche.
Autor:

Tobias Weskamp aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen