Bundespräsident würdigt sein Engagement in der Traditions- und Brauchtumspflege
Bundesverdienstmedaille für den Wickeder Werner Matheoschat

Dortmunds Bürgermeisterin Birgit Jörder hat u.a. dem Wickeder Werner Matheoschat (l.) die vom Bundespräsidenten verliehene Bundesverdienstmedaille überreicht.
  • Dortmunds Bürgermeisterin Birgit Jörder hat u.a. dem Wickeder Werner Matheoschat (l.) die vom Bundespräsidenten verliehene Bundesverdienstmedaille überreicht.
  • Foto: Roland Gorecki/Stadt Dortmund
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Dortmunds Bürgermeisterin Birgit Jörder hat jetzt im Rathaus einer Bürgerin und zwei Bürgern, darunter Werner Matheoschat aus Wickede, die ihnen vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier verliehene Verdienstmedaille überreicht.

Matheoschat hat durch sein jahrelanges Engagement für die Gesellschaft sowie ihre Traditions- und Brauchtumspflege auszeichnungswürdige Verdienste erworben.

Im Februar 1967 gründete er mit anderen Karnevalisten die Karnevalsgesellschaft Rot-Gold Wickede. In der Gründerversammlung wurde Matheoschat zum Rot-Gold-Vorsitzenden gewählt und hatte diese Funktion mit einer Unterbrechung von sechs Jahren bis 2018 inne. Seinem Engagement ist es zu verdanken, dass die KG mit derzeit über 300 Mitgliedern zu einem der aktivsten und größten Vereine in der karnevalistischen Brauchtumspflege in Dortmund gehört.

Ein Anliegen war Matheoschat auch die Pflege der Freundschaften zu anderen Karnevalsgesellschaften in Dortmund und in der gesamten Region. Seit Hauptaugenmerk ist stets auf den Erhalt und die Verbreitung der karnevalistischen Brauchtumspflege gerichtet.

In diesem Zusammenhang ist auch sein Engagement in der Jugendarbeit besonders hervorzuheben. In der KG Rot-Gold Wickede sind über 90 Kinder und Jugendliche in den verschiedenen Gruppen aktiv.

Abseits des Karnevals ist er maßgeblich in die Organisation der örtlichen Festivitäten in Wickede eingebunden. Er organisierte 39 Jahre lang das Sommerfest und den jährlich stattfindenden Weihnachtsmarkt.

Mit der Verdienstmedaille ausgezeichnet wurden zudem Petra Reth, die sich vor allem für Senioren und die Schwächeren der Gesellschaft einsetzt, und der u.a. bei den Malteser Hospizdiensten St. Christophorus und der Telefonseelsorge ehrenamtlich tätige Theodor Stoltenberg.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.