OFFENE KIRCHE im Pastoralen Raum Dortmund Mitte
Erfolgreicher Auftakt in St. Liborius, Körne

3Bilder

In den kommenden Monaten präsentieren sich die katholischen Gemeinden des Pastoralen Raum Dortmund-Mitte für einen Abend auf besondere Weise um sich und ihren Kirchenraum vorzustellen.
Den Auftakt der Veranstaltungsreihe macht die St. Liborius-Gemeinde in Dortmund - Körne am Freitag, dem 29.04.2022.
Der Pfarrgemeinderat und weitere Ehrenamtliche der Gemeinde luden ein zu einem illuminierten Kirchenrundgang, auch eine Turmbesteigung mit Rundblick über den Dortmunder Osten war möglich.
Mit Hilfe eines Leitfadens konnten die Besonderheiten des Kirchenraums erkundet werden.
Gruppen und Vereine aus St. Libori stellten Geschichtliches und Aktuelles vor und weisen mit diesem Abend auf ihre lebendige Willkommenskultur hin.
Sankt Liborius wurde 1904 in dem noch selbständigen Dorf "Cörne" nach den Entwürfen des Architekten Johannes Franz Klomp erbaut. Im August 1920 wird St. Libori eigenständige Pfarrei und gehört nun zum Pastoralen Raum Dortmund-Mitte.
Nach Abschluss des individuellen Rundgangs standen Snacks und Getränke bereit. Die Gelegenheit zum Austausch unter den Ehrenamtlichen und den Gästen wurde rege genutzt.
Jeden Dienstag um 19:00 Uhr findet das von unterschiedlichen Gruppen gestaltete Friedensgebet in St. Libori statt.
Als nächstes lädt die Kreuzgemeinde an der Liebigstrasse zur Offenen Kirche am 27. Mai ein.
Ab 17.30 Uhr gibt es Kirchenführungen und ein „Rendezvous auf den Kirchentreppen“.
Am 14. Juni öffnet um 19 Uhr die Bonifatius-Kirche an der Bonifatiusstrasse ihre Türen.

www.stadtkirche-dortmund.de

Autor:

Kai Philip Rothaupt aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.