Förderverein Kinder und Zoo feiert fünften Geburtstag bei Brackeler Falken in Neuasseln

Beim Geburtstags- und Grillfest des Fördervereins Kinder und Zoo Dortmund e.V. waren mit dabei (v.l.n.r.): Doris Bergstermann, Brigitte Thiel, Tobias Albawitz, Jutta Trautenau, Friedhelm Sohn, Vereinsvorsitzende Heike Renkawitz, Tobias Markau, WDR-Moderatorin Sabine Ziemke und André Rudnik.
  • Beim Geburtstags- und Grillfest des Fördervereins Kinder und Zoo Dortmund e.V. waren mit dabei (v.l.n.r.): Doris Bergstermann, Brigitte Thiel, Tobias Albawitz, Jutta Trautenau, Friedhelm Sohn, Vereinsvorsitzende Heike Renkawitz, Tobias Markau, WDR-Moderatorin Sabine Ziemke und André Rudnik.
  • Foto: Günther Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Vertreter aus der Dortmunder Politik, Sponsoren und Vereinsförder gaben sich die Klinke in die Hand, als jetzt der Förderverein Kinder und Zoo Dortmund sein fünfjähriges Bestehen beim Grillfest im Neuasselner Domizil der Brackeler Falken gefeiert hat.

Besonders freute sich der rührige Verein um seine Vorsitzende Heike Renkawitz (im Foto 4.v.r.) über den Besuch von WDR-Moderatorin Sabine Ziemke (2.v.r.), die den Verein speziell in puncto Öffentlichkeitsarbeit unterstützt, an der Haslindestraße.

Die Oststädter Ratsvertreterin Heike Renkawitz und Brigitte Pertram bedankten sich bei allen für die Unterstützung beim Bau der begehbaren Känguru-Anlage im Dortmunder Zoo. Die Anlage, so Renkawitz, steht vor der Fertigstellung und ein aus Berlin zugeteiltes Tier warte schon gespannt auf die Umsiedlung nach Dortmund.

Nächstes Vereinsprojekt soll der Ausbau der Bären-Anlage sein, wofür man allerdings mindestens 150 000 Euro benötige. Zudem will man in Zusammenarbeit mit dem Tierschutzverein Groß-Dortmund als neue Kinderattraktion eine so genannte Dachshöhle im Zoo gestalten.

INFO:
2010 hatten sich sieben engagierte Mitstreiter vorgenommen, etwas für den Zoo Dortmund zu tun und den Förderverein Kinder und Zoo Dortmund gegründet. Einiges wurde seitdem gestemmt: So stellte man den Meerschweinchen "Luxuswohnungen" bereit. Und über 100 Tonnen Felsbrocken wurden für den Bau der neuen begehbaren Känguru-Anlage bewegt. Bei Groß und Klein ging man dafür hausieren, dutzende Kuchen gebacken und gefühlte 100 Kannen Kaffee gekocht, um damit Spenden zu sammeln.

KONTAKT:
Förderverein Kinder- und Zoo e.V.
c./o. Heike Renkawitz, Bismarckstr. 8, 44135 Dortmund
Tel. 0231-573978 bzw. Mobil-Tel. 01525-3777117

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.