Ausgelassener Gemeindekarneval "Husen lot gohn" gefeiert
Sträflinge, Panzerknacker und Vampire schunkeln und bützen im Canisius-Haus

Sträflinge, Panzerknacker und Vampire schunkelten und bützten im Canisius-Haus.
6Bilder
  • Sträflinge, Panzerknacker und Vampire schunkelten und bützten im Canisius-Haus.
  • Foto: Günter Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

„Husen lot gohn“ lautete das Motto des Gemeindekarnevals, zu dem die Kolpingfamilie Husen der katholischen Kirchengemeinde St. Petrus Canisius eingeladen hatte.

Unter Regie von Sitzungspräsident Andreas König und des vom TV Eintracht Husen-Kurl gestellten Elferrats veranlasste ein abwechslungsreiches Programm aus Tanzdarbietungen und Comedy die Gäste im ausverkauften Canisius-Haus dazu, bis in den frühen Morgen ausgiebig zu schunkeln, zu bützen und zu lachen.

Zu späterer Stunde statteten auch das Dortmunder Prinzenpaar Thomas I. und Angelika II. sowie die Stadtprinzenpaare Rainer I. und Renate I. aus Werne an der Lippe und - erstmals - Anja II. und Martin I. aus Hamm den Husenern einen Besuch ab.

Der Husener Verdienstorden ging an Anja Nierth für ihr Engagement beim Gemeindefrühstück.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen