Vier Wochen lang im St.-Elisabeth-Krankenhaus in Kurl
25 Pflegeschüler organisieren eigenständig die Arbeit auf der Station 2

Im Kurler St.-Elisabeth-Krankenhaus - hier in der Ansicht vom Sinnesgarten aus - werden Gesundheits- und Pflegeschüler*innen der Katholischen St.-Johannes-Gesellschaft vier Wochen lang die Station 2 leiten.
  • Im Kurler St.-Elisabeth-Krankenhaus - hier in der Ansicht vom Sinnesgarten aus - werden Gesundheits- und Pflegeschüler*innen der Katholischen St.-Johannes-Gesellschaft vier Wochen lang die Station 2 leiten.
  • Foto: Ralf K. Braun
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

„Schüler leiten eine Station“ - dieses Projekt startet in diesem Jahr zum siebten Mal in einem Krankenhaus der Katholischen St.-Johannes-Gesellschaft: Vom 23. September bis zum 18. Oktober 2019 werden 25 Schüler die gesamte Organisation und pflegerische Arbeit auf der Station 2 des St.-Elisabeth-Krankenhauses in Kurl übernehmen.

Im Rahmen dieses Projektes haben die 25 Gesundheits- und Krankenpflegeschüler*innen im dritten Ausbildungsjahr die Möglichkeit, über vier Wochen eigenständig die Arbeit auf der Station zu organisieren. Die examinierten Kollegen stehen beaufsichtigend jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

In den regulären praktischen Einsätzen lernen die Auszubildenden durch die Übernahme pflegerischer Tätigkeiten, die ihnen von den examinierten Pflegekräften übertragen werden. Im Projekt lernen sie, selbst den Überblick zu gewinnen und die Organisation des Pflegealltags von der Personalplanung über die Durchführung aller pflegerischen Tätigkeiten bis hin zur Pflegedokumentation selbstständig durchzuführen.

Für die Schüler*innen ergibt sich so die Möglichkeit, ihre Kompetenzen zu vertiefen. Sie werden optimal auf die Abschlussprüfungen und ihre weitere Tätigkeit als examinierte Pflegekräfte vorbereitet. Die Stationskolleginnen und –kollegen bleiben hierbei immer im Hintergrund, können jederzeit einschreiten, sollten Fragen entstehen oder Handlungsbedarf notwendig sein. Patienten und Angehörige wurden im Vorfeld über dieses Projekt informiert.

"Mit großer Freude und Lust auf Verantwortung freuen sich die Schüler*innen auf dieses spannende Projekt und die Erprobung der bisher erlernten Fähigkeiten im geschützten Rahmen", so die beiden Projekt-Verantwortlichen, Malika Weidenfeller und Charlotte Thomas.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.