Dortmunds Flughafenchef Mager sieht Konsolidierung // Buzz fliegt nach Kattowitz
Jahres-Minus liegt bei 14,2 Millionen Euro

Dortmunds Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager
  • Dortmunds Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager
  • Foto: FH DO GmbH
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Das voraussichtliche Jahresergebnis liegt bei minus 14,2 Millionen Euro. Das konnte Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager jetzt in der Sitzung des Aufsichtsrats der Flughafen Dortmund GmbH mitteilen. 2018 flogen vom Airport in Wickede mit rund 2,3 Millionen Passagieren 14,2 % mehr Fluggäste als 2017.

Laut vorläufigem Jahresergebnis 2018 konnte das (EU-)Betriebsergebnis (Jahresergebnis ohne Abschreibungen, Zinsen und hoheitliche Kosten) auf nun minus 1,9 Millionen Euro reduziert werden. Das Ziel, bis 2023 ein ausgeglichenes Betriebsergebnis zu erreichen, sei damit in greifbare Nähe gerückt. Festzuhalten ist aber: 2017 gab es ein Jahresergebnis von "nur" minus 13,75 Millionen Euro.

„Wäre unsere Forderung nach Entlastung von Flugsicherungskosten in Höhe von rund 1,6 Millionen Euro, die andere Flughäfen nicht tragen müssen, von der Bundespolitik aufgegriffen worden, würde das Betriebsergebnis schon jetzt nahezu ausgeglichen sein“, bekräftigte Mager die fortdauernden Initiativen zur Aufnahme in das Abrechnungssystem der Deutschen Flugsicherung.

Der Weg der Konsolidierung durch Wachstum, Erlössteigerung und Kostensenkung verlaufe weiter planmäßig, berichtete Mager. Und: Das deutliche Passagierwachstum habe noch über den Erwartungen der Flughafenbetreiberin gelegen. "Mehr Passagiere brachten höhere Non-Aviation Erlöse, also Einnahmen durch Parken, Gastronomie oder Vermietung von Werbeflächen“, erläuterte Mager die Erlösentwicklung."

Abschließende Ergebnisse sollen nach der Prüfung durch die Essener Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers GmbH in der Aufsichtsratssitzung im Juni 2019 vorgestellt werden.

Mit 14,2 % mehr Passagieren war der Dortmund Airport 2018 der wachstumsstärkste Flughafen in Deutschland. Für 2019 rechnet die Geschäftsführung mit einer weiteren Steigerung auf 2,5 Millionen Fluggäste.
Dieser positive Entwicklungstrend konnte, so Mager, auch "in den ersten beiden Monaten des Jahres 2019 fortgeführt werden." Kumuliert betrachtet flogen im Januar und Februar 20,8 % mehr Passagiere als zu Jahresbeginn 2018.

Am heutigen Montag (18.3.) kündigte die Flughafen Dortmund GmbH zudem an, dass ab dem Winterflugplan 2019/20 Ryanairs polnische Tochter Buzz zehn Mal pro Woche ab Dortmund ins polnische Kattowitz fliegen will, eine Destination, die bis dato nur von Wizz Air angeflogen wird.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen