Buchautor, Blogger und Querdenker Daniel Fuhrhop in Brackel im Interview zum Thema "Verbietet das Bauen!"

Wann? 23.02.2017 19:30 Uhr

Wo? Kommende Dortmund, Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund DEauf Karte anzeigen
Anzeige
Daniel Fuhrhop ist der nächste "Profilierte Querdenker im Interview". (Foto: Kommende Dortmund)
Dortmund: Kommende Dortmund |

Zum nächsten Kommende-Abend in der Reihe „Profilierte Querdenker im Interview“ lädt das erzbischöfliche Sozialinstitut in Brackel am Donnerstag, 23. Februar, ab 19.30 Uhr ein. Zu Gast bei Richard Geisen in der Kommende Dortmund, Brackeler Hellweg 144, ist dann der Buchautor und Blogger Daniel Fuhrhop zum Thema "Verbietet das Bauen!".

Lässt sich tatsächlich genügend Wohnraum schaffen durch Umbauen, Umverteilen, neue Nutzung von Leerbestand? Querdenker Daniel Fuhrhop behauptet das. Mit seinen Vorschlägen geht er ins Detail. Das fördert viele überraschende Potenziale zu Tage. Doch brauchen wir nicht trotzdem eine Wiederbelebung des sozialen Wohnungsbaus? Die Förderung neuer generationenübergreifender und ökologischer Wohnformen durch passende Neubauten?

Fuhrhop fordert stattdessen: Wohnraum sinnvoll verteilen und Städte umgestalten! Beim Querdenker-Abend stellt er sich den kritischen Nachfragen – im Interview mit Richard Geisen und in der anschließenden offenen Diskussion.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldungen werden erbeten in der Kommende Dortmund unter Tel. 0231-206050 oder per E-Mail an: kister@kommende-dortmund.de.


Zur Person:
Daniel Fuhrhop, Buchautor und Blogger, studierte Architektur und Betriebswirtschaft. Bis 2013 war er Leiter eines Architekturverlags. 2015 erschien im oekom verlag sein Werk "Verbietet das Bauen! Eine Streitschrift“ und 2016 „Willkommensstadt. Wo Flüchtlinge wohnen“. Zuletzt gewann er mit einer Geschichte zum „Willkommensdorf“ den ersten Preis beim Ideenwettbewerb „Immobilien für eine alternde Gesellschaft“. Weiteres unter: www.verbietet-das-bauen.de/ und www.daniel-fuhrhop.de/.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.