Vier Männer erbeuten u.a. Goldmünzen
Falsche Polizisten in der Aplerbecker Mark - Polizei sucht Zeugen

Bislang unbekannte Tatverdächtige haben sich am gestrigen Mittwochabend (27. März) in einem Wohngebiet in der Aplerbecker Mark fälschlicherweise als Polizisten ausgegeben und die Bewohner eines Einfamilienhauses bestohlen. Die Polizei sucht Zeugen.

Ersten Ermittlungen zufolge kontaktierten die Tatverdächtigen die beiden Dortmunder bereits einige Tage vorher. Gegen 20.50 Uhr des gestrigen Abends standen sodann vier Männer vor der Haustür im Möhneweg.

Offenbar trugen die Verdächtigen blaue Westen mit dem Aufdruck "POLIZEI" sowie sichtbare Schusswaffen am Gürtel. Mit dem Hinweis, einen Durchsuchungsbeschluss zu haben, drängten sie die Eigentümer zügig in das Einfamilienhaus. Ein amtliches Dokument konnten sie auf Nachfrage jedoch nicht vorzeigen. Während man den Hauseigentümern unmissverständlich zu verstehen gab, im Wohnzimmer sitzen zu bleiben, durchwühlten die Tatverdächtigen die einzelnen Räume. Mit ihrer Beute (u.a. elektronische Geräte und Goldmünzen) zog das Quartett etwa eine Stunde später wieder von dannen.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Hinweise. Haben sie zur Tatzeit (20.50 bis 21.50 Uhr) im Umfeld des Tatorts verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen? Melden Sie sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231-132-7441.

Die Polizei Dortmund warnt 

  • Vergessen Sie niemals: Trickdiebe sind erfinderisch, wenn sie an Ihre Wertgegenstände kommen wollen! Informieren Sie Seniorinnen und Senioren in Ihrer Familie und besprechen Sie offen die Maschen der Betrüger. (Bei Fragen helfen Ihnen die im Opferschutz besonders geschulten Beamtinnen und Beamten der Polizei gerne unter 0231-132-7950!) 
  • Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand am Telefon um Geld bittet! Die Polizei wird Sie nicht anrufen und nach Ihren Vermögenswerten oder nach Kontodaten fragen!
  • Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner - zum Beispiel ein angeblicher Polizist - um Geld von Ihnen bittet!
  • Sind Sie sich unsicher, ob "echte" Polizeibeamte vor Ihnen stehen oder Sie anrufen, ziehen Sie Nachbarn, Familienangehörige oder direkt die Polizei (unter 110) hinzu. 
  • Ein Anruf bei der zentralen Vermittlung der Polizei, ob dort zum Beispiel ein "Herr Weber" arbeitet, reicht jedoch nicht aus. Fragen Sie konkret nach einem Einsatz bzw. nach Ermittlungen an Ihrer Adresse. 
  • Wichtiger Hinweis: Die Polizei wird Sie nie mit der Rufnummer "110" anrufen!
  • Übergeben Sie Ihr Geld niemals an Ihnen unbekannte Personen!
  • Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie einen verdächtigen Anruf erhalten haben - egal, ob Sie den Betrug erkannt und aufgelegt haben oder schlimmstenfalls sogar Opfer geworden sind. Und: Erstatten Sie Anzeige!
Autor:

Holger Schmälzger aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.