Berghofen und Hörde
Gräber auf Friedhof verwüstet - Polizei sucht Zeugen

Unbekannte Täter haben am Freitag (19.2.) auf einem Friedhof in Berghofen mehrere Gräber verwüstet. Auch in Hörde gab es Sachbeschädigungen auf dem Friedhof. Die Polizei sucht nun Zeugen. 

Eine Frau hatte den Vorfall der Polizei gemeldet. Sie war gegen 20.55 Uhr auf dem Friedhof unterwegs, als sie an der nördlichen Seite in Richtung Kleiberweg sah, dass mehrere Gräber beschädigt waren. Zudem hörte sie in der Nähe noch Geräusche, konnte jedoch niemanden sehen.

Die Polizisten stellten im nördlichen Bereich des Friedhofs rund 60 beschädigte Gräber fest. Bei diesen haben die Täter offenbar Pflanzen ausgerissen sowie Kerzen und weiteren Grabschmuck teilweise abgebrochen. Anschließend warfen sie die Gegenstände auf die angrenzenden Wege.

Ein Zeuge informierte die Polizei später über weitere Sachbeschädigungen an 30 Gräbern auf dem evangelischen Friedhof Am Oelpfad in Hörde. Die Gräber auf dem Friedhof in Hörde müssen in der Nacht zu Samstag (20.2.) beschädigt worden sein. Darunter befanden sich auch Kindergräber.

Zeugen melden sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441.

Autor:

Holger Schmälzger aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen