Hauptbahnhof
Mann soll vor junger Mutter mit Kind an seinem erigierten Penis "gespielt" haben - Festnahme!

Gegen einen 32-Jährigen leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen der exhibitionistischen Handlung ein.
  • Gegen einen 32-Jährigen leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen der exhibitionistischen Handlung ein.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Holger Schmälzger

Einen mutmaßlichen Exhibitionisten konnten die Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern Abend (26. Februar) im Dortmunder Hauptbahnhof festnehmen.

Eine Zeugin hatte sich bei einer Streife der Bundespolizei gemeldet, welche den Bereich des Nordausgangs bestreifte. Dabei erklärte die 28-jährige Frau aus Witten, dass sie zusammen mit ihrem Kind durch den Personentunnel gegangen sei.

Dort sei ihr ein Mann entgegengekommen, welcher mit der Hand in der Hose an seinem erigierten Geschlechtsteil manipuliert und die Frau dabei grinsend angeschaut hätte.

Auf Grund der guten Personenbeschreibung konnten die Bundespolizisten einen 32-jährigen Bulgaren festnehmen. Von dem Dortmunder, welcher die Tat abstritt, wurden Lichtbilder und Fingerabdrücke genommen. Anschließend durfte er die Wache wieder verlassen.

Gegen den 32-Jährigen leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen der exhibitionistischen Handlung ein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen