Ausstellung Sultan Khairandish im Haus Rode, Hörde: Wo ist Heimat?

Der afghanische Künstler Sultan Khairandish vor dem Mädchenportrait Sahar
5Bilder
  • Der afghanische Künstler Sultan Khairandish vor dem Mädchenportrait Sahar
  • hochgeladen von Rita-Maria Schwalgin

Der afghanische Künstler Sultan Khairandish stellt ab Samstag, 30. Juni, zwei Monate im Haus Rode (Am Heedbrink 72) in Hörde aus. Das Besondere ist, dass er während der Vernissage live malt und so sein Können vor Publikum zeigt. Den musikalischen Rahmen bilden persische Musiker, ergänzt durch Deutsch-Rock von und mit Marco-Jorge Rudoph.

Auch während der folgenden Zeit wird der Künstler immer wieder vor Ort sein – am Sonntag z. B. ab 11 Uhr beim „Breakfastclub das kreative Sonntagsfrühstück“ im Rode.

Seit 2015 ist er mit seiner Familie in Deutschland und sie leben nun in Dortmund. Hier haben sie eine neue Heimat gefunden. Mit seinen Bildern stellt er Fragen: Wo ist Heimat? Was ist Heimat? Ist Heimat da, wo ich gerade bin?

Die Bilder erzählen vom Alltag aus der alten Heimat in Afghanistan. Sie zeigen Menschen und Landschaften. Teils werden großformatige Arbeiten aber auch kleinere, sehr intensive in verschiedenen Techniken gezeigt. Unter anderem wird auch ein neues, großformatiges Portrait von Marco Reus zu sehen sein.

Khairandish ist schon bei mehreren Aktionen/Veranstaltungen künstlerisch aufgefallen: Während der OffeneNordstadtAteliers 2017 hatte er erstmals in der Galerie 103 ausgestellt und öffentlich gemalt. Im Frühjahr folgte das öffentliche Malen in der Buchhandlung am Amtshaus in Mengede und die Einzelausstellung in der Artothek, wo ihm immer wieder die Besucher über die Schulter schauten und staunend fragten: „Ist das eine Karl May-Ausstellung?“, denn es erinnert tatsächlich an die berühmten Episoden „Durchs wilde Kurdistan“. Bei den stadtweiten Offenen Ateliers im Juni stellte er im Atelierhaus Kunstdomäne sein Können vor und in Hörde konnten Besucher sich beim Neumarktfest portraitieren lassen.

Er liebt es, mit den Leuten ins Gespräch zu kommen oder sogar mit ihnen gemeinsam zu malen. Ihn freut es besonders, Talente kleiner Künstler zu fördern und erklärt überaus geduldig mit Farben und Pinsel umzugehen und zeigt Bildaufbau, -kompositionen.

Nach der Schule und dem obligatorischen Militärdienst studierte Khairandish sechs Jahre Kunst in Kabul, war Kunstlehrer an einer High School, eröffnete 1994 in Kabul eine Galerie und seine Firma für Schilder und Lichtreklameherstellung. Durch die politische Lage war er gezwungen für vier Jahre (1996-2000) vor den Taliban nach Pakistan zu flüchten und war dort als Werbegrafiker tätig. Nach der Rückkehr baute er sich in Kabul seine zweite Firma auf. Doch 2015 musste er erneut mit der Familie vor dem IS flüchten.

Nun hat er die Hoffnung hier in Deutschland zu bleiben und als Künstler Anerkennung zu finden. Sein größter Wunsch wäre es, eine Galerie und Malschule für Kinder zu eröffnen oder auch im Bereich Werbung „eigenes“ Geld zu verdienen.

Ausstellungsdauer 30. Juni bis 2. September
Haus Rode Neumarktwohnzimmer
Am Heedbrink 72 . 44263 Dortmund . Hörder Neumarkt
Infos: www.marco-jorge-rudolph.de/cms/neumarktwohnzimmer

Autor:

Rita-Maria Schwalgin aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.