Eichlinghofen
Chorensemble singt Abend- und Wiegenlieder aus sechs Jahrhunderten

Wie beim Chor-Fest in Marten will das Chorensemble auch mit den „Abend- und Wiegenliedern“ am 10. November sein Publikum begeistern.
  • Wie beim Chor-Fest in Marten will das Chorensemble auch mit den „Abend- und Wiegenliedern“ am 10. November sein Publikum begeistern.
  • Foto: Foto: Schütze/Schaper /Archiv
  • hochgeladen von Holger Schmälzger

Sie singen Abend- und Wiegenlieder aus sechs Jahrhunderten und wollen beim Konzert nicht ermüden, sondern entspannen. Das Chorensemble Maria Königin lädt am 10. November um 17 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr) zum Konzert in die katholische Kirche Maria Königin an der Baroper Straße 378 in Eichlinghofen ein.

„Im Konzert stellt das Chorensemble Abend- und Wiegenlieder von der Renaissance bis zur Moderne vor“, kündigt Chorleiterin Marie-Luise Nieder an. „Das Ensemble hat sich in intensiven Proben mit den Feinheiten und unterschiedlichen Interpretationen auseinandergesetzt“, sagt sie und verspricht: „So wird jedes Chorstück zu einem neuen Hörerlebnis!“

Das Publikum kann sich auf Klassiker wie „Guten Abend, gut’ Nacht“ von Johannes Brahms oder „Abends, wenn ich schlafen gehe“ von Engelbert Humperdinck freuen. Und wer kennt nicht „Somewhere over the Rainbow“ von Harold Arlen aus dem „Zauberer von Oz“? Aber auch eher unbekannte Stücke wie „Fa una canzone senza note nere“ von Orazio Vecchi werden präsentiert.
Die Solisten des Ensembles, Roswitha Glöckler (Sopran) und Marina Löhr (Mezzosopran) sowie Peter Quinders (Tenor) und Klemens Schröder (Bass), haben bekannte Stücke wie „Amazing Grace“, einzelne Duette sowie das Quartett „O hush thee, my baby“ vorbereitet.

„Ebenso wird das bekannte Gitarren-Duo Earp-Witt mit verschiedenen Stücken aus unterschiedlichen Epochen das Thema des Konzertes unterstreichen“, sagt Chorleiterin Marie-Luise Nieder. Jonathan Earp und Anja Witt haben sich bereits einen Namen gemacht. Gemeinsame Konzertreisen führten sie nach Kanada, Nicaragua, Israel und Libanon. Ihr musikalisches Spektrum umfasst Werke von der Renaissance bis in die Moderne.
Unterstrichen werden diese Kompositionen von Texten, die Rezitator Dr. Albin Lenhard speziell für dieses Konzert herausgesucht hat. Für die Begleitung am Klavier konnte erneut Christoph Greven gewonnen werden.

Karten gibt es bei Krause, Stockumer Straße 245, im Büro des Pfarrverbundes, Deutsch-Luxemburger Straße 40, bei den Chormitgliedern und an der Abendkasse.

Autor:

Holger Schmälzger aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.