Ausstellung im und zum Rombergpark
"Lebensschichten" im Torhaus Rombergpark

2Bilder

Am Sonntag, den 18. November 2018 um 11 Uhr eröffnen die beiden Künstlerinnen Solmund Rita Schnell und Tanja Melina Moszyk ihre Ausstellung in der städtischen Galerie Rombergpark. Beide Künstlerinnen sind Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler*innen Ruhrgebiet e.V. der zusammen mit dem Kulturbüro der Stadt Dortmund Veranstalter der Ausstellung ist.

Solmund Rita Schnell hat in verschiedenen Jahreszeiten im Rombergpark kleine LandArt-Objekte geschaffen und fotografiert. Die Fotografien spiegeln sinnliche Farben und Formen wieder, die in der Natur entlang der Parkwege zu entdecken sind. Mit ungewohnten Kombinationen und Perspektiven hinterfragt Solmund Rita Schnell unserer Sehgewohnheiten und verweist, wie in ihren digitalen Fotocollagen, auf mythologische und archaische innere Bilder, die einer tiefen Verbindung zur Natur entspringen.

Auch die Arbeiten von Tanja Melina Moszyk beschäftigen sich mit der Natur rund um den Rombergpark. Als verbindendes Element hat sie die "Roten Bäche" im Botanischen Garten als Farbgebung in ihren Bildern gewählt. Kommt somit doch ein Stück Geschichte in die Gegenwart, so handelt es sich hierbei um die Ausspülung von Eisenocker durch Grubenwasser aus ehemaligen Steinkohleflötzen. Eisen als lebensnotwendiger Bestandteil für Flora und Fauna, aber nur in der richtigen Dosis. In den Arbeiten kommen Techniken zu tragen wie Acrylmalerei, Holzschnitt, Siebdruck und Sonnenbelichtung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen