"Stolpersteine im Stadtbezirk Aplerbeck": Geschichtsverein stellt neues Buch zum Thema vor

Stellten das Buch vor (v.l.) Bezirksbürgermsieter Sascha Mader, Autorin Birgit Mader und Dr. GGeorg Eggenstein vom Geschichtsverein.
  • Stellten das Buch vor (v.l.) Bezirksbürgermsieter Sascha Mader, Autorin Birgit Mader und Dr. GGeorg Eggenstein vom Geschichtsverein.
  • Foto: Andreas Klinke
  • hochgeladen von Peter J. Weigel

„Stolpersteine im Stadtbezirk Aplerbeck – Erinnerung, Respekt, Mahnung“ nennt sich eine neues Buch, das der Aplerbecker Geschichtsverein jetzt herausgegeben hat. Die Broschüre stellt die 37 Stolpersteine vor, die der Kölner Künstler Gunter Demnig im Stadtbezirk verlegt hat.

Demnig erinnert mit seinen Stolpersteinen an die Opfer der NS-Zeit, vorwiegend jüdische Mitbürger, indem er vor ihrem letzten selbstgewählten Wohnort Gedenktafeln aus Messing ins Trottoir einlässt, auf denen Informationen zur Person stehen. Inzwischen liegen Stolpersteine in über 500 Orten Deutschlands und in mehreren Ländern Europas.

Das Konzept des Buches haben Dr. Georg Eggenstein, 1. Vorsitzender des Geschichtsvereins, und Autorin Birgit Mader entwickelt. Jeweils auf einer Doppelseite findet der Leser Fotos der verlegten Steine, ein aktuelles und – falls vorhanden – ein historisches Bild, dazu Informationen über die Menschen, an die erinnert wird. Darüber hinaus gibt es Vorschläge für verschiedene Radtouren entlang der Stolpersteine sowie zu Denkmälern und Friedhöfen. „So können die Gedenkstätten sozusagen ,erfahren‘ werden“, so Birgit Mader.

Um insbesondere junge Menschen für das Thema zu sensibilisieren, hat der Geschichtsverein den vier weiterführenden Schulen im Stadtbezirk Exemplare des Buches zur Verfügung gestellt.

Die Publikation ist in einer Auflage von 1.000 Exemplaren erschienen und wurde vom Stadtbezirksmarketing finanziert. Sie ist gegen eine Schutzgebühr von zwei Euro beim Geschichtsverein, Schüruferstraße 301, erhältlich (di., 17 bis 19 Uhr).

Autor:

Peter J. Weigel aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.