10. Aktion "Sauber macht lustig" in Hombruch

Bezirksbürgermeister Hans Semmler (M.) und seine Mitstreiter laden alle Bürger ein, zum 10. Mal dafür zu sorgen, dass Hombruch sauber wird. Besonders junge Menschen sollen angesprochen werden.
  • Bezirksbürgermeister Hans Semmler (M.) und seine Mitstreiter laden alle Bürger ein, zum 10. Mal dafür zu sorgen, dass Hombruch sauber wird. Besonders junge Menschen sollen angesprochen werden.
  • Foto: Andreas Klinke
  • hochgeladen von Uwe Petzold

„Überall wünschen sich die Menschen den Frühling herbei: Dass alles wieder grünt, alles wieder sauber wird. Und keiner bricht sich einen Zacken aus der Krone, wenn er selbst Abfall aufhebt und ihn in die Tonne wirft. Deshalb starten wir zum 10. Mal die Aktion Sauber macht lustig!“
Hombruch. Bezirksbürgermeister Hans Semmler fand die richtigen Worte. Im Sitzungssaal der Bezirksverwaltungstelle stellte er gestern – mit Partnern von LEG, Verbraucherberatung, Umweltamt, Schulen und Jugendamt – die große Sauberkeitsaktion vor, die seit 2003 mit viel Erfolg in Hombruch durchgeführt wird.
Vom 12. bis 20. März kann auch diesmal jeder Bürger, jeder Verein, jede Schule mitmachen, damit Hombruch zum Frühlingsanfang vor Sauberkeit strahlt. Es geht darum, Abfall und Müll aufzusammeln, der Straßen, Bahnhöfe und die Natur verschandelt. Die EDG stellt wie immer Zangen und Säcke zur Verfügung und holt den gesammelten Unrat auch wieder ab.
„Jeder Bürger sollte sich angesprochen fühlen, die Stadt sauber zu halten. In einem sauberen Umfeld fühlt man sich einfach wohler“, warb Hans Semmler für die Bürgeraktion und berichtete stolz von einem eigenen Erfolgserlebnis: Zweimal sprach der Bezirksbürgermeister die Mitarbeiter eines Büros an, doch bitte mal die rund 100 Zigarettenkippen aufzuheben, die draußen vor der Tür lagen. Und siehe da, beim dritten Mal war alles sauber.
In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt darauf, junge Menschen für die Umweltaktion zu begeistern. In Schulen wird das Projekt „Papierherstellung“ angeboten. Und Jugendliche können mitmachen bei der Aktion „Elektroschrott ist Gold wert“. Und erfahren, dass die Innereien alter Handys viel zu wertvoll zum Wegwerfen sind. Sogar Schmuck lässt sich daraus basteln.
Nicht nur im Frühling heißt es „Sauber macht lustig!“. Wer eine Patenschaft übernimmt, kann sich das ganze Jahr kümmern. Insgesamt gibt es in Dortmund 130 Paten, mit 30 Patenschaften ist Hombruch Vorreiter. Na bitte!

Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen