Physikanten begeistern auf akademischer Jahresfeier

Die Wissenschafts-Comedy-Gruppe „Die Physikanten“ begeisterte das Publikum im Audimax mit spannenden Experimenten.
2Bilder
  • Die Wissenschafts-Comedy-Gruppe „Die Physikanten“ begeisterte das Publikum im Audimax mit spannenden Experimenten.
  • Foto: TU Dortmund
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Im Mittelpunkt der Akademische Jahresfeier der TU Dortmund standen im Audimax verschiedene Preisverleihungen und ein buntes Rahmenprogramm.

Neben der Martin-Schmeißer-Medaille wurden die Jahrgangsbestenpreise, die Dissertationspreise sowie die Lehrpreise vergeben. Die Gäste konnten sich zudem musikalische Unterhaltung durch den Chor und das Orchester der TU freuen, als besonderen Showact brachte die Wissenschafts-Comedy-Gruppe „Die Physikanten“ ihre spannenden Experimente auf die Bühne.
Die Martin-Schmeißer-Medaille für hervorragende Abschluss-Arbeiten mit internationalem Bezug erhielt Janis Brinkmann, Projektmitarbeiter am Erich-Brost-Institut für Internationalen Journalismus. Der Dortmunder absolvierte von 2007 bis 2011 sein Bachelor-Studium am Institut für Journalistik.Ausgezeichnet wurde er für seine Bachelor-Arbeit „‘Arabellion‘ im Abendland - Die deutsche Islamberichterstattung während der Arabischen Revolution”, die mit der Note 1,0 bewertet wurde. Der Preisträger erhält neben der Medaille ein Preisgeld von 2000 Euro.
Mit den Lehrpreisen würdigt die TU Dortmund das besondere Engagement auf dem Gebiet der Lehre und dokumentiert die fundamentale Bedeutung der Lehre an der TU Dortmund. Mit dem Lehrpreis in der Kategorie Lehrende wurde Prof. Wolfram F. Richter vom Lehrstuhl Öffentliche Finanzen ausgezeichnet. Den Preis erhielt Prof. Richter unter anderem für sein außerordentliches Engagement im Rahmen seiner Lehrveranstaltungen für den Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften, in denen er Gesetzmäßigkeiten der Volkswirtschaftslehre anhand von aktuellen Ereignissen erklärt.
In der Kategorie Lehrpreis Studierende wurde Lars Koppers ausgezeichnet. Der Statistik-Student engagierte sich in den vergangenen Semestern vorbildlich in unterschiedlichen Gremien der TU Dortmund. Lars Koppers ist langjähriges Mitglied des Fachschaftsrates der Fakultät Statistik, zudem war er Mitglied des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) und des Senats der TU Dortmund. Daneben war Lars Koppers als Fachschaftsbeauftragter der Fachschaftsrätekonferenz (FsRK) tätig.
Mit 16 Jahrgangsbestenpreisen ehrte die TU Dortmund die erfolgreichsten Absolventinnen und Absolventen jeder Fakultät. Verbunden mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld von 500 Euro, das von der Gesellschaft der Freunde der Technischen Universität Dortmund e.V. (GdF) zur Verfügung gestellt wird. Außerdem stiftete die TU Dortmund 13 Dissertationspreise und würdigte damit herausragende Promotionen mit bis zu 1500 Euro.

Die Wissenschafts-Comedy-Gruppe „Die Physikanten“ begeisterte das Publikum im Audimax mit spannenden Experimenten.
Das Foto zeigt (vl.) Metin Tolan (Prorektor Studium der TU Dortmund), Lars Koppers (Lehrpreisträger Kategorie Studierende), Prof. Wolfram F. Richter (Lehrpreisträger Kategorie Lehrende), Albrecht Ehlers (Kanzler der TU Dortmund), Manfred Sauer (Bürgermeister der Stadt Dortmund), Janis Brinkmann (Preisträger Martin-Schmeißer-Medaille) und Prof. Bodo Weidlich (Vorsitzender Gesellschaft der Freunde der TU Dortmund).
Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.