Tiertafel eröffnet in Wellinghofen

Wer Hartz IV-Empfänger it, weiß nur zu gut, wie schwierig es ist, sein Tier gesund zu verpflegen  - trotz eines knappen Budgets.
  • Wer Hartz IV-Empfänger it, weiß nur zu gut, wie schwierig es ist, sein Tier gesund zu verpflegen - trotz eines knappen Budgets.
  • Foto: H. Berse/Pixelio.de
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Süd

Die Tiertafel Deutschland e.V. eröffnet am Samstag, 20. April, um 12 Uhr ihre 21. Ausgabestelle in Deutschland. In Zukunft werden auch in Dortmund 14-tägig ehrenamtliche Helfer unter der Leitung von Heike Hinke zur Futterausgabe und Beratung an der Wellinghofer Straße 203 zur Verfügung stehen.

Vor der offiziellen Eröffnung ist die Aufregung natürlich groß: „Wir können jede helfende Hand brauchen“, so Claudia Hollm, Gründerin der Tiertafel Deutschland e.V. „Seit Einführung von Hartz IV“, so Hollm weiter, „verzeichnen Tierheime einen enormen Anstieg von Tieren, die aus finanzieller Not abgegeben werden. Sowohl für die betroffenen Familien als auch für die tierischen Lieblinge ist dies ein traumatisches Erlebnis.“

Viele einsame Rentner, Familien, deren Hauptverdiener arbeitslos wurde, aber auch Obdachlose zählen zu den Menschen, die die Tiertafel unterstützt. In den Ausgabestellen bekommen bedürftige Tierhalter Futter, Sachspenden, Rat und individuelle Hilfe.

Tierhalter müssen bei Aufnahme in die Kartei ihre Bedürftigkeit mit ihrem aktuellen Hartz IV- oder Rentenbescheid oder ähnliches nachweisen. Mit dem Impfpass, der letzten Tierarztrechnung oder dem Tier selbst muss auch der Nachweis über die Existenz des Tieres erbracht werden.

Die Tiertafel bietet Informationsmaterial von befreundeten Vereinen an. Desweiteren ermöglicht die Zusammenarbeit mit Tier-Physiotherapeuten, Tierheilpraktikern oder Hundetrainern Sprechstunden rund um den Vierbeiner.

Die Ausgabe der Tiernahrung an der Wellinghofer Straße erfolgt jeweils dienstags von 16 bis 18.30 Uhr.

Die Tiertafel Deutschland e. V. wurde 2006 in Rathenow gegründet, um Menschen zu helfen, die finanziell oder körperlich nicht in der Lage sind, ihre Haustiere gesund und artgerecht zu halten. Futter- und Sachspenden werden kostenlos weitergegeben. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich umfassend über die artgerechte Haltung zu informieren. Die Tiertafel Deutschland e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, mit einer entsprechenden Aufklärung und Beratung durch Fachleute aus befreundeten Vereinen einer schlechten Haltung vorzubeugen und dadurch eine Abgabe in ein Tierheim oder gar das Aussetzen der Tiere zu verhindern.

Weitere Infos auch unter www.tiertafel.de oder blog.tiertafel.de.

Kontakt zur Dortmunder Tiertafel gibt es unter dortmund@tiertafel.de.

Autor:

Lokalkompass Dortmund-Süd aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen