Vollsperrung der A 45 bei Dortmund dauert mindestens bis zum Wochenende

Bleibt mindestens noch bis zum Wochenende gesperrt: Die A45 zwischen dem Kreuz Do-Süd und Dortmund/Witten.
4Bilder
  • Bleibt mindestens noch bis zum Wochenende gesperrt: Die A45 zwischen dem Kreuz Do-Süd und Dortmund/Witten.
  • Foto: wei
  • hochgeladen von Peter J. Weigel

Die Vollsperrung der A45 wird voraussichtlich noch bis zum kommenden Wochenende dauern. Das teilte Straßen.NRW am Montag mit. Seit Dienstag (17. Januar) ist die Autobahn zwischen den Kreuzen Dortmund-Süd und Dortmund/Witten wegen eines plötzlich aufgetretenen Tagesbruches in beiden Richtungen gesperrt. Zum Berufsverkehr am Montag, 30. Januar, soll der Verkehr wieder fließen können. „Das ist zumindest unser Ziel“, so Thomas Oehler, Leiter der zuständigen Autobahnniederlassung in Hamm.

Mehr als 60 Hohlräume entdeckt

Die Spezialfirma Keller aus Bochum ist derzeit rund um die Uhr im Einsatz, um mit vier Bohrgeräten nach Hohlräumen zu suchen und mit einem Zementgemisch zu verpressen. Bis Montagmittag wurden 145 Löcher gebohrt. Dabei wurden vier Hohlräume in zwei bis vier Meter gefunden und verfüllt. Problematisch wird‘s in größeren Tiefen: Hier spürten die Arbeiter bisher weitere 60 Hohlräume auf. Gesucht wurde in den vergangenen Tagen auch nach einem Flöz, der in den alten Karten verzeichnet war. Dieser wurde jetzt gefunden und muss nun ebenfalls verpresst werden.

15 Sattelzüge Zementgemisch

Bis Montag wurden 400 Kubikmeter Zementgemisch in die Hohlräume gepumpt. Das entspricht 15 Sattelzügen. Insgesamt sind ca. 250 Bohrungen geplant. „Die können bis Mittwoch abgeschlossen sein“, so Markus Nigmann von der Autobahnniederlassung Hamm gestern gegenüber dem Süd-Anzeiger.

Sind alle Löcher gestopft, ist die Arbeit aber längst nicht getan. Bevor die Autos wieder rollen können, müssen rund 2 000 Quadratmeter Fahrbahn, die durch die Arbeiten in Mitleidenschaft gezogen wurden, erneuert werden.

Es sind folgende Umleitungen eingerichtet

In Fahrtrichtung Frankfurt wird der Verkehr ab dem Autobahnkreuz Dortmund/Witten über die A44 zum Autobahnkreuz Bochum/Witten dann über die A43 bis zum Autobahnkreuz Wuppertal-Nord und zuletzt über die A1 zum Autobahnkreuz Westhofen geleitet.

Der Verkehr in Fahrtrichtung Dortmund wird ab der Anschlussstelle Dortmund-Süd über die B54 und B1 zum Autobahnkreuz Dortmund/West geleitet.

Der überörtliche Verkehr wird über digitale Anzeigetafeln vor dem Westhofener Kreuz und dem Autobahnkreuz Dortmund-Nord-West informiert und kann den gesperrten Bereich großräumig über die A1 und die A2 umfahren.

Autor:

Peter J. Weigel aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen