Aktionstag – „Trainer for Kids“ – starke Kinder durch verantwortungsvolle Trainer!

Der sexuelle Missbrauch von Kindern ist ein sensibles Thema, auch in Sportvereinen. Unsicherheiten abbauen, Handlungssicherheit schaffen – wie sollen sich Trainer verhalten, wenn sie von verängstigten Kindern angesprochen werden oder wie verhält man sich richtig, wenn der Verdacht des sexuellen Missbrauchs aufkommt? Beim Aktionstag am Samstag, 27.10.2012, des TSC Eintracht Dortmund „Trainer for Kids“ informierte Christiane Köhne (Heilpraktikerin im Bereich Psychotherapie, Referentin wir4kids) 27 Trainer und Übungsleiter über den Umgang mit diesem sensiblen Thema. Ferner wurden die Teilnehmer über folgende Fragestellungen unterrichtet: „Wie sieht das Täterprofil aus“, „Welche Kinder sind besonders gefährdet“ und „Was kann mein Verein tun“.
Nach einem dreistündigen Vortrag und einer lebhaften Diskussion folgte anschließend der praktische Teil, „Grenzen ziehen, Grenzen bewachen und Grenzen verteidigen“, geleitet von Ali Diboglu (Referent wir4kids). Dabei lernten die Teilnehmer praktische Übungen, die sie auch in ihren Trainingsablauf mit einbauen können. Schwerpunkt dieser Übungen sind Körperwahrnehmungsspiele, um sich besser in die Rolle der Kinder hineinzuversetzen. Kinder sollen lernen ihre Grenzen zu bewachen, zu ziehen, und wenn es dazu kommt, auch zu verteidigen.
Die Übungen steigern das Selbstwertgefühl der Kinder, damit sie Gewaltverbrechen und „sexuellem Missbrauch“ nicht hilflos ausgesetzt sind, sondern in Sicherheit aufwachsen und sich beim Sport frei bewegen können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen