FC Brünninghausen kann Abstiegsplätze verlassen

Mit einem starken Endspurt sicherte sich der Fußball-Westfalenligist FC Brünninghausen beim 2:1 über den TuS Heven drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.
6Bilder
  • Mit einem starken Endspurt sicherte sich der Fußball-Westfalenligist FC Brünninghausen beim 2:1 über den TuS Heven drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.
  • Foto: Andreas Klinke
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Im Kampf um den Klassenerhalt kann der Fußball-Westfalenligist FC Brünninghausen am Wochenende drei ganz wichtig Punkte einfahren.
Und die Brünninghauser sorgten selbst mit dem 2:1-Heimsieg über den TuS Heven dafür, dass am Sonntag beim Auswärtsspiel beim FC Kaan-Marienborn fast schon eine Vorentscheidung im Abstiegskampf fallen kann. Beim einem Sieg nämlich würde die Mannschaft von Trainer Frank Eigenwillig endlich wieder die gefährdeten Plätze verlassen. „Dafür müssen wir aber an die Leistung des Hevenspiels anknüpfen“, zeigte sich FCB-Geschäftsführer Thomas Brümmer über die Vorstellung am Wochenende, vor allem über den Einsatz der jungen Spieler, hocherfreut. Beim Gegner hat inwischen der Trainerfuchs Peter Wongrowitz das sportliche Sagen und der kennt sich in der Dortmunder Fußballszene ganz genau aus. „Da können wir uns auf einige Überraschungen einstellen“, so Brümmer weiter.

Der ASC 09 Dortmund musste sich bei der TSG Sprockhövel deutlich mit 1:5 geschlagen geben und wird den Rest der Saison wohl im Niemandsland der Tabelle verbringen. Auch in der ersten Runde des Kreispokals gab es eine schwache Leistung und eine 0:2-Heimniederlage gegen den Liga-Kontrahenten TuS Eving-Lindenhorst. Der ASC hat am Wochenende spielfrei.

In der Landesliga unterlag der Hombrucher SV auf eigenem Platz gegen den TuS Stockum mit 0:2, es war bereits die sechste Pleite in Folge. In der Hinrunde gehörten die Hombrucher noch zur Spitzengruppe, jetzt trennen das Team nur noch fünf Punkte vom 12. Tabellenplatz und damit von der Abstiegsrelegation.
Zu allem Überfluss fällt am Sonntag beim Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten SW Eppendorf nach David Graudejus mit Daniel Kozakowski auch der zweite Torhüter aus. Das Tor hütet jetzt Holger Tessnow aus der dritten Mannschaft.

Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.