Gymnastikgruppe des TSC Eintracht verzaubert Publikum

Die Gymnastikgruppe des TSC mit Cheftrainerin Irina Dmitrenko.
  • Die Gymnastikgruppe des TSC mit Cheftrainerin Irina Dmitrenko.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Beim 1. „Pastorelli Cup“ in Nürnberg vertraten sechs Gymnastinnen der Rhythmischen Sportgymnastik (kurz: RSG) Abteilung des TSC Eintracht Dortmund den Verein überaus erfolgreich. Die zehnjährige Lilli Martens erreichte bei dem internationalen Turnfest zum ersten Mal das Treppchen und belegte einen hervorragenden 3.Platz. Mit beinahe spielerischer Leichtigkeit zeigten auch die anderen Turnerinnen des TSC beachtliche Leistungen in den unterschiedlichen Disziplinen. Diana Zeb, Olga und Julija Gorel, Michelle Matheis und Sophia Kuschnir verzauberten das Publikum in ihren glitzernden Kostümen und erreichten gute Ergebnisse mit den Handgeräten Seil, Reifen, Band und Handgerät. Vorbereitet auf den Wettkampf wurden die Gymnastinnen von Cheftrainerin Irina Dmitrenko (Trainerin A-Lizenz sowie internationale Kampfrichterin), die mit der Leistung ihrer Schützlinge sehr zufrieden war: „Die Gymnastinnen haben hart für den Wettkampf trainiert und können auf ihre Leistungen besonders stolz sein, da die Konkurrenz aus Russland, Luxemburg, Italien, Moldawien und dem Baltikum sehr stark war.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen